Naturnahe Gartengestaltung

Grundsätzlich ist die Wichtigkeit unversiegelter, grüner Flächen im Stadtgebiet unumstritten. Sie fördern die Biodiversität und sind bedeutend für die Klimafolgenanpassung (Hitzeschutz und Starkregenvorsorge) sowie den Klimaschutz (CO2-Senken). Darüber hinaus steigern sie das Wohlbefinden der Bürger:innen und tragen zur Attraktivität der Stadt Burscheid bei. Gleichzeitig bestehen jedoch konkurrierende Stadtentwicklungsziele, wie z.B. die Nachverdichtung und Wohnraumschaffung, die es in der nachhaltigen Stadtplanung – sozial, ökologisch, ökonomisch – langfristig zu berücksichtigen gilt.

Ziel des Kreises

Umsetzung Klimaschutzteilkonzept:

  • Maßnahme Ü05 - Förderung der naturnahen Gartengestaltung bei privaten Haushalten

Umsetzung in Burscheid

Schottergärten oder versiegelte Privatgärten sind aus Sicht der Stadtverwaltung nicht wünschenswert. Gleichzeitig sind die Möglichkeiten der Verwaltung in die Gestaltung privater Gärten einzugreifen jedoch beschränkt – nicht zuletzt durch den Bestandsschutz. Die Verwaltung setzt sich jedoch zum Ziel das Thema Versiegelung in der Bauleitplanung zu berücksichtigen und die Bürgerschaft gleichzeitig zu sensibilisieren.

  • Juni 2021: Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zur „Versiegelung von Gartengrundstücken durch Schottergärten“.
  • Juni-Oktober 2021: Überprüfung der Möglichkeiten der Stadt Burscheid zum Eingriff in die Gestaltung von Privatgärten
  • Sommer 2021: Erste Erfassung des Bestands – B-Pläne mit Festsetzungen zur Gartengestaltung/Versiegelung
  • November 2021: Der Umweltausschuss der Stadt Burscheid nimmt am 09.11.2021 die Ausführungen der Verwaltung zur Kenntnis und beauftragt die Verwaltung mit der Erstellung und Verteilung von „Grün statt grau“-Flyern sowie mit der Durchführung eines Wettbewerbs „Grün statt grau – Naturoase statt Schotterwüste“.
  • ab November 2021: Verwaltungsinterne Vorbereitungen zur Umsetzung der beschlossenen Maßnahmen (Flyer + Wettbewerb)
  • Januar 2022: Verteilung der "Grün statt Grau"-Flyer mit den Grundsteuerbescheiden
  • Februar-Mai 2022: Umsetzung Wettbewerb (siehe unten) - Abschluss ohne Bewerber*innen
  • Juni 2022: Berichterstattung in der Sitzung des Umweltausschuss am 02.06.2022

Wettbewerb "Grün statt grau - Naturoase anstatt Schotterwüste"

Hier finden Sie weitere Informationen zum Wettbewerb der Stadt Burscheid.

Wettbewerb "Grün statt grau..."

Für die Zeit vom 7. Februar bis 13. Mai 2022 ruft die Stadt Burscheid zur Teilnahme am Wettbewerb zur naturnahen Gartengestaltung auf. Weitere Infos hier.

Weitere Unterstützungs- und Informationsangebote für die Begrünung am Haus

Über die nachfolgenden Links finden Sie weitere Informationen und Unterstützung für die Begrünung am Haus.

Frühjahrsaktion des BUND Burscheid

BUNDte Vielfalt für Ihren Vorgarten. Der BUND gibt für Burscheider Vorgärten kostenlos Blütensträucher und Stauden ab, die aus naturnahen Hobbygärten kommen.

Verbraucherzentrale NRW - Mehr Grün am Haus

Sie wollen Ihr Zuhause individuell gestalten, etwas für Natur und Klima tun und gleichzeitig Ihr Haus oder Ihre Wohnung aufwerten? Informationen finden Sie bei der VZ NRW.

Pressearchiv Naturnahe Gartengestaltung

Wir informieren nicht nur im Rahmen unserer Homepage über die Naturnahe Gartengestaltung, regelmäßig werden auch Pressemitteilungen zum weiteren Fortschritt der Aktionen erstellt und durch die lokalen Medien aufgegriffen. Die folgende Aufstellung unserer Pressemitteilungen wird regelmäßig ergänzt:

Kontakt:

Amt 61 - Stadtentwicklungsplanung, Umwelt und Liegenschaften

Svenja Mühlsiegl - Umweltbeauftragte

Höhestraße 7-9
51399 Burscheid
02174 670-410

Amt 61 - Stadtentwicklungsplanung, Umwelt und Liegenschaften

Miriam Deimel - Klimaschutzmanagerin

Höhestr. 7-9
51399 Burscheid
02174 670-422

Seite übersetzen

Unsere Werbepartner vor Ort