Wir suchen Wahlhelfer/innen für die Bundestagswahl am 26. September 2021

Die Stadt Burscheid sucht für die Bundestagswahl wieder zahlreiche Wahlhelfer/innen. Melden Sie sich direkt hier an oder schreiben Sie eine E-Mail an wahlen@burscheid.de.

Wahlen sind die Grundlage unserer Demokratie. Und die Demokratie lebt von der Teilnahme der Bürgerinnen und Bürger am politischen Geschehen.

Um Wahlen zu organisieren, durchzuführen und die Ergebnisse zu ermitteln, sind umfangreiche Arbeiten nötig. Die Stadt Burscheid wird für die Bundestagswahl 17 Wahllokale und zwei Briefwahllokale einrichten. Für die Durchführung der Wahl werden daher ca. 130 Wahlhelfer/innen benötigt. Neben dem Einsatz städtischer Bediensteter sind wir dabei auf die Hilfe und Unterstützung unserer Bürgerinnen und Bürger angewiesen.

In folgenden Gebäuden werden Wahllokale eingerichtet:

  • Montanusschule
  • Stadtbücherei
  • Johannes-Löh-Gesamtschule
  • Ev. Altenzentrum
  • Sportplatzhaus Griesberg
  • Hugo-Pulvermacher-Halle
  • Grundschule Dierath
  • MGV Dürscheid
  • Freie ev. Gemeinde
  • Feuerwache Hilgen
  • Ernst-Moritz-Arndt Schule
  • Turnhalle Ösinghausen
  • Feuerwehrgerätehaus Paffenlöh


Was ist ein Wahlvorstand?

Für jeden der 17 Wahlbezirke und in jedem Briefwahlbezirk wird ein Wahlvorstand einberufen. Dieser gewährleistet am Wahltag den reibungslosen Ablauf.

 
Wer kann Wahlhelfer/in werden?

Mitglied im Wahlvorstand können alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger ab 18 Jahren werden. Sie brauchen keine besonderen Vorkenntnisse. Das Wahlbüro bietet vorab Schulungen an. Die Termine werden mit der Einberufung bekannt gegeben.


Was macht ein/e Wahlhelfer/in?

Die Wahlhelfer/innen in den Wahllokalen haben folgende Aufgaben:

• Prüfung der Wahlberechtigung
• Ausgabe der Stimmzettel
• Eintragung des Stimmabgabevermerks in das Wählerverzeichnis
• Sicherstellung des ordnungsgemäßen Ablaufs der Stimmabgabe
• Auszählung der Stimmzettel ab 18:00 Uhr

Im Regelfall muss man nicht den ganzen Tag im Wahllokal anwesend sein, eine Absprache zur Arbeit in Schichten ist selbstverständlich möglich. Wichtig ist nur, dass alle Wahlhelfer/innen zu Beginn der Wahl und um 18:00 Uhr zur Auszählung anwesend sind.
Der Einsatz der Mitglieder des Briefwahlvorstandes beginnt voraussichtlich gegen 14:00 Uhr (abhängig vom Briefwahlaufkommen). Ausgezählt wird bei der Bundestagswahl auch in den Briefwahlvorständen.

 
Gibt es eine Vergütung für die Arbeit als Wahlhelfer/in?

Für den Einsatz wird ein Erfrischungsgeld in folgender Höhe gezahlt:

  • Wahlvorsteher/in 80 €, stellvertretende/r Wahlvorsteher/in und Schriftführer/in 70 €, Beisitzer/in 50 €,
  • Briefwahlvorsteher/in 80 €, Schriftführer/in Briefwahl 70 €, Beisitzer/in Briefwahl 50 €.


Wie kann ich mich als Wahlhelfer/in melden?

Wenn Sie Wahlhelfer/in werden möchten, können Sie sich hier anmelden.Ihre Wünsche zum Einsatzort sowie Pläne für den gemeinsamen Einsatz mit Freunden und Bekannten in einem Wahllokal werden berücksichtigt und meistens erfüllt.

Per E-Mail erreichen Sie uns unter wahlen@burscheid.de

Telefonisch ist das Wahlbüro unter 02174 670-303 (Frau Becker) zu erreichen.

Seite übersetzen