Flaggen wehen vor dem Reichstagsgebäude, Außenansicht Westfront (Bild: Deutscher Bundestag / Simone M. Neumann)Flaggen wehen vor dem Reichstagsgebäude, Außenansicht Westfront (Bild: Deutscher Bundestag / Simone M. Neumann)

Bundestagswahl am 26. September 2021

Was wird gewählt?

Bei der Wahl zum 20. Deutschen Bundestag werden am 26. September 2021 die Abgeordneten des Bundestages für vier Jahre gewählt.

Die letzte Bundestagswahl fand am 24. September 2017 statt.

Die Stadt Burscheid gehört zum Wahlkreis 100 - Rheinisch-Bergischer Kreis - und ist in 17 Wahlbezirke eingeteilt.

Jeder Wähler verfügt bei der Bundestagswahl über zwei Stimmen, eine Erststimme für die Wahl eines Wahlkreisabgeordneten (Kreiswahlvorschlag) und eine Zweitstimme für die Wahl der Landesliste einer Partei. Der Wähler kann wie bei der Landtagswahl seine Stimme splitten, d.h. er kann seine Erststimme einem bestimmten Wahlkreisbewerber geben, muss aber nicht zwangsläufig auch die Landesliste dieses Bewerbers mitwählen, sondern kann sich bei der Abgabe der Zweitstimme auch anders entscheiden. 

Einen Musterstimmzettel zur Ansicht finden Sie hier.

Wer ist wahlberechtigt?

Wahlberechtigt sind nach § 12 des Bundeswahlgesetzes alle Deutschen im Sinne des Artikels 116 Absatz 1 des Grundgesetzes, die am Wahltage,

1. das achtzehnte Lebensjahr vollendet haben,

2. seit mindestens drei Monaten in der Bundesrepublik Deutschland eine Wohnung innehaben oder sich sonst gewöhnlich aufhalten,

3. nicht nach § 13 des Bundeswahlgesetzes vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

Wer am Wahltag außerhalb der Bundesrepublik Deutschland lebt, ist wahlberechtigt, wenn die Voraussetzungen nach § 12 Abs. 2 des Bundeswahlgesetzes erfüllt sind. Mehr hierzu erfahren Sie unter dem Punkt „Deutsche im Ausland“.

Einsichtsfrist in das Wählerverzeichnis

Das Wählerverzeichnis liegt - wie gesetztlich vorgeschrieben - vom 06. bis 10. September 2021 zur Einsichtnahme im Wahlbüro, Haus der Kuns, Höhestr. 5, 51399 Burscheid, zu den Öffnungszeiten der Verwaltung, aus. Wer Zweifel an der Richtigkeit oder Vollständigkeit der zu seiner Person im Wählerverzeichnis eingetragenen Daten hat, kann diese in der o.g. Zeit überprüfen. Daten von anderen im Wählerverzeichnis eingetragenen Personen können nur überprüft werden, wenn sie Tatsachen glaubhaft machen, aus denen eine Unrichtigkeit oder Unvollständigkeit des Wählerverzeichnisses ergeben kann. Dies gilt nicht für Daten von Wahlberechtigten, für die im Melderegister ein Sperrvermerk gemäß § 51 Absatz 1 des Bundesmeldegesetzes eingetragen ist.

Informationen zu Umzügen

Wenn Sie nach Burscheid zuziehen, aus Burscheid wegziehen oder innerhalb des Stadtgebietes umziehen, kann dies Auswirkungen auf Ihr Wahlrecht haben. Informationen dazu finden Sie hier.

Wie stelle ich einen Briefwahlantrag?

Die Wahlbenachrichtigungen werden ab dem 21.08.2021 bis spätestens 05.09.2021 verschickt. Wahlberechtigte, die am Wahltag verhindert sind, können per Briefwahl abstimmen. Die Briefwahlunterlagen können entweder schriftlich mit dem auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung befindlichen Antrag, elektronisch hier auf dieser Homepage oder mit dem auf der Wahlbenachrichtigung befindlichen QR-Code angefordert werden. Die elektronische Beantragung der Briefwahlunterlagen ist bereits ab dem 16.08.2021 hier möglich.  Weiterhin besteht ab dem 23. August 2021 die Möglichkeit im Wahlbüro der Stadt Burscheid im Haus der Kunst, Höhestraße 5, 51399 Burscheid (neben dem Rathaus) direkt zu wählen oder die Briefwahlunterlagen persönlich abzuholen. Die Abholung der Wahlunterlagen für einen anderen Wahlberechtigten ist ausschließlich unter Vorlage einer schriftlichen Vollmacht zulässig.  Das Wahlbüro ist Montag in der Zeit von 08:15 Uhr bis 12:00 Uhr und von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr, Dienstag und Donnerstag in der Zeit von 08:15 Uhr bis 12:00 Uhr und von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr, sowie Freitag in der Zeit von 08:15 Uhr bis 12:00 Uhr geöffnet.

Aufgrund der nach wie vor aktuellen Covid-19-Pandemie bitten wir jedoch darum, vorzugsweise die Briefwahlunterlagen per Post zu versenden. Innerhalb des Bundesgebietes entstehen Ihnen dafür keine Portokosten.

Bitte geben Sie bei allen Anträgen Ihren Familiennamen, Vornamen, Ihr Geburtsdatum und Ihre vollständige Wohnanschrift, eventuell auch die abweichende Versandadresse an.

Um eine gültige Stimme abzugeben, müssen Sie die auf dem Wahlschein vorgedruckte "Versicherung an Eides statt" persönlich und handschriftlich oder durch eine Hilfsperson unterschreiben.

Der Wahlbrief muss bis spätestens 18:00 Uhr am Wahltag, dem 26. September 2021, bei der Stadt Burscheid eingegangen sein.  Die Erfahrungen der letzten Wahlen zeigen, dass eine sehr frühzeitige Anforderung der Briefwahlunterlagen sinnvoll ist, es kommen auch nach dem Wahlsonntag immer wieder verspätet Wahlbriefe an, die dann leider ungültig sind.

Informationen zur Bundestagswahl in leichter Sprache und Gebärdensprache

Informationen zur Bundestagswahl in leichter Sprache finden Sie hier

Informationen zur Bundestagswahl in Gebärdensprache finden Sie hier.

Ein Heft in einfacher Sprache der Bundeszentrale für politische Bildung finden Sie hier.

Deutsche im Ausland ohne gemeldeten Wohnsitz in Deutschland („Auslandsdeutsche“)/ Rückkehrer aus dem Ausland

Wählen kann nur, wer in ein Wählerverzeichnis eingetragen ist. Deutsche im Ausland, die nicht in Deutschland gemeldet sind, bezeichnet man als Auslandsdeutsche. Sie werden nicht automatisch in ein Wählerverzeichnis eingetragen. Wollen Auslandsdeutsche an Bundestagswahlen teilnehmen, müssen sie vor jeder Wahl einen förmlichen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis stellen. Diesen Antrag finden Sie hier.

Weitere Informationen hierzu finden Sie auf den Seiten des Bundeswahlleiters.

Rückkehrerinnen und Rückkehrer aus dem Ausland, die sich in der Zeit vom 16. August bis zum 5. September 2021 in Burscheid anmelden, müssen zur Teilnahme an der Bundestagswahl bis zum 5. September 2021 einen formellen Antrag auf Eintragung ins Wählerverzeichnis stellen, wenn nicht bereits vorher ein Antrag als Auslandsdeutsche oder Auslandsdeutscher gestellt wurde. Hier finden Sie das entsprechende Antragsformular.

Weitere Informationen

Viele weitere Informationen, auch zu vergangenen Wahlen, finden Sie auf den Seiten des Bundeswahlleiters.

Kontakt

Stadt Burscheid
Amt für Bürgerangelegenheiten und Gebäudemanagement
Höhestraße 7 – 9
51399 Burscheid

Fragen rund um die Wahl beantworten Ihnen:

Frau Becker: 02174 670-303 n.becker@burscheid.de

Herr Wilke: 02174 670-302 h.wilke@burscheid.de

 

Seite übersetzen