Integrationsrat der Stadt Burscheid

Achtung - Neuwahlen am 13. September 2020

Seit 1995 gibt es in Burscheid eine kommunalpolitische Vertretung für Migrantinnen und Migranten – zunächst den Ausländerbeirat und dann ab 2004 den Integrationsrat der Stadt Burscheid. Der Integrationsrat der Stadt Burscheid wurde am 25. Mai 2014 neu gewählt.

Die Stellung des Integrationsrates ist im § 27 der Gemeindeordnung NRW geregelt. Der Integrationsrat soll den Rat der Stadt und seine Ausschüsse zu Integrationsthemen beraten und hat weitreichende kommunalpolitische Mitwirkungsmöglichkeiten: Er kann sich mit allen Angelegenheiten der Gemeinde befassen und entscheidet über die Verwendung von Haushaltsmitteln, die ihm im städtischen Haushalt zur Verfügung gestellt werden.

Rat und Integrationsrat sollen eng zusammenarbeiten, um sich über genaue Aufgabenfelder und Integrationsthemen in der Kommune abzustimmen. Durch das Zusammenwirken von direkt gewählten Migrantenvertretern, Ratsmitgliedern und sachkundigen Bürgern im Integrationsrat soll eine stärkere Verzahnung von allgemeiner Kommunalpolitik und Integrationspolitik erreicht werden. Der Integrationsrat der Stadt Burscheid besteht aus sechs gewählten Migrantenvertreter/innen und drei entsandten Mitgliedern des Stadtrates.

Hier finden Sie die Mitglieder des Integrationsrates.

Integrationsratswahl ist am 13. September 2020 - zusammen mit der Kommunalwahl

Die Kandidat*innen für die Wahl des neuen Integrationsrates der Stadt Burscheid finden Sie hier. Weitere Informationen zur Wahl finden Sie im Bereich Aktuelles.

Seite übersetzen

Unsere Werbepartner vor Ort