Veranstaltungen

<Dezember 2019>
MoDiMiDoFrSaSo
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Veranstaltungskalender

Hier finden Sie Termine in Burscheid und in Wermelskirchen - egal ob Sport, Feste, Konzerte, Theater oder sonstige Treffen! Die Termine und Veranstaltungsinformationen werden vom jeweiligen Veranstalter selbst eingepflegt. Der Veranstaltungskalender erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Angaben sind ohne Gewähr.

Fragen rund um "Kultur in Burscheid" beantwortet Ihnen gerne das Kulturbüro der Stadt Burscheid unter
Tel.: 02174 670-103 oder -110 sowie per E-Mail an kultur@burscheid.de.

Beatrice Santini
Beatrice Santini
Sylvia Hwang
Sylvia Hwang

Konzertprogramm

Konzert: Il dolce suono mi colpi di sua voce (Der süße Klang seiner Stimme traf mich)

Italienische Kammermusik und Italienische Oper

Kurzinfo:

Beatrice Santini: Klavier

Sin Nyung Hwan: Sopranistin

Bereits zum zweiten Mal beehrt uns die vielseitige, italienische Künstlerin – Beatrice Santini - am 14.12.2019 um 19:00 Uhr im Klavierhaus Pyschny. Mit dabei ist die Koloratursopranistin Sylvia Hwang. Es wird italienische Kammermusik, unter anderem von Gioachino Rossini und Giuseppe Verdi, zu hören sein; sowie italienische Oper von z.B. Gaetano Donizetti und Giacomo Puccini.

 

Beatrice Santini wurde in Ravenna (Italien) geboren. Sie ist eine vielseitige Künstlerin, die immer
schon sowohl als Musikerin und Sängerin als auch im Theater gearbeitet hat. Diplome in Klavier,
Gesang, Schauspiel, Chormusik und Chorleitung, Kammermusik und Komposition. Masterabschlüsse
mit Bestnote in Korrepetition und Komposition.
Klavierstudium bei Prof. Fiorenza Ferroni; verschiedene Meisterkurse u.a. bei Prof. Antonio Ballista.
Gesangsstudium bei Prof. Giuliano Ciannella und Prof. Malcolm King.
Chormusik und Chorleitung studierte sie bei Prof. Leonardo Lollini. Verschiedene Meisterkurse, u.a.
bei Prof. Filippo Maria Bressan und Prof. Tonu Kaljuste.
Kammermusik studierte sie bei Prof. Pier Narciso Masi, Komposition bei Prof. Gilberto Cappelli und
Prof. Claudio Scannavini; Meisterkurs bei Prof. Klaus Huber.
Als Pianistin und Gesangssolistin gab sie Konzerte in zahlreichen Theaterhäusern in Italien (u.a. Rom,
Turin, Genua, Messina, Terni, Rimini, L'Aquila, Mailand, Bologna, Pesaro, Bari, Ravenna) und im
Ausland (Deutschland, Japan, USA).
Als Schauspielerin hat sie in mehreren italienischen Ensembles mitgewirkt, darunter Gruppo Libero in
Bologna, Teatro della Munizione in Messina, Belle Bandiere in Ravenna, Diablogues in Imola, La Dama
Bianca in Modena, Compagnia Morselli in Pesaro und Teatro del Dharma in Perugia.
Ihre Bühnenaktivität wurde immer von pädagogischer Arbeit begleitet. Neben Klavier-, Gesangs- und
Kompositionsunterricht, führte sie zahlreiche Workshops zu Schauspiel, Kommunikation, Phonetik und
Diktion, zum Einsatz von Stimme, Mimik und Gestik durch. In ihrer Tätigkeit als Pädagogin setzt sie –
ausgehend von der Tomatis-Methode – die verschiedenen Funktionen des Ohres zur Stimme und
zum Körper in Beziehung.
2008 debütierte sie als Regisseurin mit der Oper Euridice von Peri-Caccini im Piccolo Regio-Theater
von Turin. Unter den darauffolgenden Regiearbeiten: Aschenputtel von Rossini, La Traviata von Verdi,
Die Dreigroschenoper von Kurt Weill, La Bohème und Tosca von Puccini, Così fan tutte von Mozart,
Hänsel und Gretel von Humperdinck.
Sie unterrichtet in Düsseldorf, in der Musikhochschule Robert Schumann und in der Heinrich-Heine
Universität.

 

Sylvia Hwang wurde in Südkorea geboren.
Sie debütierte in der Rolle der Susanna in "Le nozze di Figaro" von Mozart. Danach ist sie nach Italien
gezogen, wo sie am Mailänder G.Verdi-Konservatorium studiert hat und das Gesangsdiplom
bekomnen.
In Italien has sie den 2. Preis beim „Valsesia Viotti International Wetbewerb“ gewonnen.
In diesem Zeit hat sie die Rolle von Mimi in „La Boheme“ von G. Puccini, in vielen Opernhäusern in
Deutschland (Berlin, Frankfurt, Hamburg und Dortmund) gesungen.
Dann ist sie in die Schweiz gezogen, und hat sie fürs „Grand Theatre of Geneva“ gesungen. Hier in
Geneva hat sie außerdem den 2. Preis beim „International Genf Wettbewerb“ gewonnen.
In Frenkreich hat Sie den 2. Preis beim „Internationalen Wettbewerb“ in Marseille gewonnen.
Nach dem ersten Preis beim Montreal International Canadian Wetbewerb "Jeunesses Musicales“,
begann sie ihre Solistenkarriere in verschiedenen Opernhäusern auf der ganzen Welt wichtige
Rollen, wie „Gilda“ in Rigoletto, von Verdi, an der Opera de Marseille und „Die Königin der Nacht“
von Mozart, in der Oper in Vancouver.
Sie ist Koloratursopranistin und auf ein breites Repertoire von Bel Canto spezialisiert.

Termine Uhrzeit
Samstag, 14.12.2019 19:00 - 21:30 Uhr
PreiseVorverkaufsstellen

Klavierhaus Piano Pyschny

Telefon: 02174-30136
Veranstaltungsort Veranstalter
Klavierhaus Piano Pyschny
Höhestraße 38a
51399 Burscheid

Telefon: 02174/30136
E-Mail: info@klavierhaus-pyschny.de
Webseite: http://www.klavierhaus-pyschny.de
Beatrice Santini
Beatrice Santini
Am Schraffenberg 27
42799 Leichlingen

Telefon: 01 57 - 34 97 04 12


Karte und Anfahrt

Anfahrt: Routenplaner aufrufen

Barrierefreiheit
Veranstaltung ist behindertengerecht zugänglichFolgende Einrichtungen für Behinderte sind vorhanden:

  • Zugang barrierefrei
  • Rampe
  • Behindertengerechtes WC

Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten.


zurück
Hauptkategorie: Konzerte & Musik
Unterkategorie:
Tags:
Kalender:

Seite übersetzen

Unsere Werbepartner vor Ort