Heimat-Preis Burscheid

15. April bis 15. August 2022

Unter dem Motto "Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet" setzt das Land Nordrhein-Westfalen sein im Jahr 2019 gestartetes Programm zur Heimatförderung fort. Es umfasst fünf verschiedene Elemente, um die Gestaltung der Heimat vor Ort zu fördern: Heimat-Scheck, Heimat-Preis, Heimat-Werkstatt, Heimat-Fonds und Heimat-Zeugnis.

Der Rat der Stadt Burscheid hatte im Januar 2019 beschlossen, an diesem Landesprogramm teilzunehmen und den Heimat-Preis für die Stadt Burscheid bis zum Jahr 2022 jährlich auszuloben. Der Preis soll das lokale Engagement von ehrenamtlich Tätigen würdigen. Neben der Wertschätzung für die geleistete Arbeit bietet der Heimat-Preis auch die Chance, Ansporn für andere zu liefen und neue Ideen oder Unterstützer zu finden.

Im vergangenen Jahr wurde bereits der 3. Burscheider Heimat-Preis erfolgreich ausgelobt.

Nach der inzwischen eingetroffenen Förderzusage erhält Burscheid auch für das Jahr 2022 wieder ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro vom Land. Der „Heimat-Preis Burscheid“ startet jetzt in seine vierte und letzte Runde!

 

Preiskriterien

Der Heimat-Preis NRW würdigt und prämiert jedes Jahr Engagement und nachahmenswerte Projekte im Bereich Heimat, die einen Beitrag leisten

  • zur Attraktivitätssteigerung öffentlicher oder öffentlich zugänglicher Orte und Plätze in Burscheid oder/und
  • zur Bewahrung und Stärkung der lokalen und regionalen Identität oder/und
  • zur Stärkung der Verwurzelung von Menschen und zur Förderung der Gemeinschaft und des Zusammenhalts in Burscheid oder/und
  • zur Erhaltung von Traditionen, zur Pflege des Brauchtums und Erhaltung und Stärkung des lokalen sowie regionalen Erbes.

Preisgeld

Das vom Land Nordrhein-Westfalen zur Verfügung gestellte Preisgeld in Höhe von 5.000 € soll in der Staffelung 2.500 € für den 1. Platz, 1.500 € für den 2. Platz und 1.000 € für den 3. Platz ausgeschüttet werden. Gibt es nur zwei Preisträger erfolgt die Staffelung 3.500 € für den 1. Platz und 1.500 € für den 2. Platz. Gibt es nur einen Preisträger erhält dieser die volle Summe von 5.000 €.

Die Preisträger stellen sich anschließend einem Wettbewerb auf Landesebene.

Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich Vereine, Initiativen, Projekte und Privatpersonen, die lokale Identität und Gemeinschaft und damit Heimat stärken.

Wie kann ich mich bewerben?

Bewerbungen können vom 15. April bis zum 15. August 2022 schriftlich eingereicht werden. Es gilt das Eingangsdatum.

Einzureichen ist eine kurze Projektbeschreibung, die durch Presseartikel, Fotos oder Skizzen zur Vorher-/Nachher-Darstellung ergänzt werden kann. Die Projekte müssen spätestens bis zum 30. Juni 2023 realisiert sein. Ebenfalls ist das Projekt einem oder mehreren Preiskriterien zuzuordnen. Die Zuordnung ist kurz zu begründen.

Die vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an: Stadt Burscheid, Büro des Bürgermeisters, Höhestraße 7-9, 51399 Burscheid oder per E-Mail an heimat-preis@burscheid.de.

Entscheidung

Die Bewertung der eingereichten Initiativen und Projekte erfolgt in nichtöffentlicher Sitzung durch den Kulturausschuss, der sich gemäß § 10 Abs. 1 Ziff. 3 der Zuständigkeitsordnung für den Rat und seine Ausschüsse mit Angelegenheiten der Kunst, Kultur und Heimatpflege befasst. Der Kulturausschuss setzt die Anzahl der Preisträger fest und bereitet die Entscheidung vor. Der Rat entscheidet schließlich über die Verleihung des Heimat-Preises in nichtöffentlicher Sitzung.

Ende des Jahres erfolgt dann die Preisvergabe in kleinem Rahmen.

Alle Informationen auf einem Blick haben wir für Sie auch in einem Faltblatt zum Burscheider Heimat-Preis zusammengefasst.

Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. – Wir fördern, was Menschen verbindet.

„Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet.“ So hat das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen das Landesförderprogramm zur Förderung und Stärkung unserer vielfältigen Heimat in Nordrhein-Westfalen überschrieben. 

„Tagtäglich setzen sich in unserem Land ehrenamtliche Frauen und Männer für den Erhalt von Traditionen, für die Pflege des Brauchtums, für die Erhaltung und Stärkung des regionalen Erbes und der Vielfalt ein. Sie stärken mit ihrem Engagement unsere Gesellschaft und die Gemeinschaft in vielfältiger Art und Weise. Sie tragen dazu bei, dass unsere Traditionen und Werte bewahrt und nach vorne entwickelt werden und sie geben diese an die nächste Generation weiter“, sagt Ministerin Ina Scharrenbach. 

Heimat ist Lebensqualität und schafft Verbundenheit in Zeiten, wo uns Vieles zu trennen scheint. Die Landesregierung fördert Initiativen und Projekte, die lokale und regionale Identität und Gemeinschaft und damit Heimat stärken.

Seite übersetzen

Unsere Werbepartner vor Ort