Weitere Bäume für Burscheid dank Baumpflanz-Kampagne

11 neue Linden wurden gepflanzt

Zum Frühlingsstart haben die Mitarbeiter des städtischen Baubetriebshofes (TWB) im Rahmen der Baumpflanz-Kampagne weitere 11 Silberlinden gepflanzt. Die mit Biozertifikat versehenen Bäume ergänzen eine landwirtschaftliche Fläche zwischen Sieferhof und Kleinhamberg, die der Burscheider Biobauer Frank Paas bereitgestellt hat. Sie bereichern sehr schön die bereits gesetzte Reihe Winterlinden. Die Silberlinden blühen von Juni bis August und bieten den Insekten somit über die Blühzeit der Winterlinden (Juni-Juli) hinaus ein reichhaltiges Nahrungsangebot.

Vierte große Pflanzaktion
Dies ist mittlerweile die vierte große Pflanzaktion im Rahmen der Kampagne nach dem offiziellen Auftakt in Löh mit 12 Silberlinden im August 2020. Anfang November folgte die Pflanzung von 13 Winterlinden, ebenfalls in Löh und im Dezember wurden 11 Winterlinden entlang der Schulstraße in Hilgen am Bolzplatz zwischen der Einmündung Hilgener Straße und Im Sudfeld gepflanzt. Weitere zwei Winterlinden fanden ihren Standort auf dem Gelände der EMA-Schule und eine Sommerlinde an der Ecke des öffentlichen Parkplatzes an der Dammstraße.

Es geht weiter….
Noch in diesem Frühjahr sollen im Rahmen der Baumpflanz-Kampagne auf dem Gelände der Grundschule Dierath zwei Apfelbäume gepflanzt werden. Weitere vier Bäume werden unter Verwendung einer im Rahmen der Kampagne eingegangenen Spende des Freundes- und Fördervereins Luchtenberg-Richartz-Haus e.V. im öffentlich zugänglichen Park des Luchtenberg-Richartz-Hauses, Auf der Schützeneich ihren Platz finden.

Große Resonanz und Unterstützung
Bisher wurden für die Kampagne über 16.000 Euro von Bürgerinnen und Bürgern, Firmen und Organisationen bereitgestellt. Der Erfolg der Burscheider Baumpflanz-Kampagne wird mittlerweile auch außerhalb Burscheids verstärkt wahrgenommen. Umweltbeauftragte Svenja Mühlsiegel und Bürgermeister Stefan Caplan freuen sich sehr über die positive Resonanz. „Immer wieder kommen auch Beteiligungswünsche von Menschen aus den Nachbarkommunen. Wir danken allen, die unsere Baumpflanz-Kampagne unterstützt haben. Es freut uns natürlich, wenn wir die Aktion mit solch großartiger Unterstützung weiter fortsetzen können“.

Wie funktioniert die Kampagne?
Die Beschaffung geeigneter Bäume erfolgt mit Hilfe der Unterstützungsbeiträge zentral über die Stadt. Ebenfalls von der Stadt und den Fachleuten der Technischen Werke Burscheid (TWB) organisiert werden die Auswahl geeigneter Standorte sowie die Pflanzung.

Die Kampagne ist als langfristige Aktion angelegt. In der nächsten Pflanzperiode im Herbst 2021 sollen möglichst viele weitere Bäume gepflanzt werden können. Zur Realisierung wird deshalb weitere Unterstützung benötigt – ab 10 Euro kann jeder an der Kampagne teilnehmen. Dies kann auch eine schöne Geschenkidee zu besonderen Anlässen sein, wie z. B. Hochzeit, Geburt oder Jubiläum. Eine entsprechende Geschenkurkunde wird auf Wunsch gerne ausgestellt.

Wer sich an der Baumpflanz-Kampagne beteiligen möchte, kann sich per E-Mail an baumpflanzkampagne@burscheid.de oder telefonisch an die städtische Umweltbeauftragte, Svenja Mühlsiegl, Tel. 02174 670-410 oder an das Büro des Bürgermeisters, Renate Bergfelder-Weiss, Tel. 02174 670-103 wenden. Sie erhalten dann umgehend die Bankverbindung sowie die entsprechende Konto- und Stichwortangabe. Sie entscheiden selbst über den Betrag und darüber, ob ihr Name im Zusammenhang mit der Kampagne veröffentlicht werden darf.

Mehr Infos gibt es auf der städtischen Webseite https://www.burscheid.de/bauen-wohnen/baumpflanzkampagne . Hier gibt es auch eine Übersicht aller Unterstützerinnen und Unterstützer.

Seite übersetzen

Unsere Werbepartner vor Ort