Volkshochschule Bergisch Land

... geht neue, moderne Wege

Das Plakat mit Botschafter Dirk Runge

Mit vier Botschafterinnen und Botschaftern, einer frischen Kampagne und vielen neuen Kursen richtet sich die Volkshochschule (VHS) Bergisch Land komplett neu aus. „Mit dem Start des neuen Herbst-/Winterprogramms wollen wir die VHS von ihrem etwas in die Jahre gekommenen Image befreien und mit einer Fülle an zusätzliche Angeboten viele neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die vielfältigen und spannenden Kurse begeistern“, sagt VHS-Leiter Eric Hausherr. Erst im April hatte er die Leitung der Volkshochschule, die Kurse in Wermelskirchen, Burscheid und Leichlingen anbietet, übernommen und nicht nur Konzepte für die modernere Ausrichtung entwickelt, sondern auch das Angebot an Kursen um etwa 20 Prozent erhöht.

Passend dazu konnte Eric Hausherr vier Botschafterinnen und Botschafter für die neue Kampagne gewinnen: Bürgermeister Dirk Runge aus Burscheid, Bürgermeisterin Marion Lück aus Wermelskirchen, Bürgermeister Frank Steffes aus Leichlingen und Dorothea Hoffrogge von der Initiative „Willkommen in Wermelskirchen“.

Auf ihren fröhlichen Plakaten, die in diesen Tagen in allen öffentlichen Gebäuden aufgehängt werden, um Werbung für die VHS zu machen, verraten die vier, auf welche Kurse sie sich im, Herbst besonders freuen: Dirk Runge findet die Idee toll, seine Englischkenntnisse beim Spazierengehen aufzufrischen; das ist bei den neu aufgelegten Formaten „Walk & Talk“ oder „Wald & Learn“ möglich. Marion Lück ist begeistert von dem Demokratiesalon, weil „mich das Thema fasziniert und Demokratie spannend und wichtiger denn je ist“, erklärt sie. Für einen Italienischkursus interessiert sich Frank Steffes, „um bei der nächsten Motorrad-Tour in der Toskana sprachlich etwas fitter zu sein.“ Auch Dorothea Hoffrogge lernt eine neue Sprache: Aktuell steht bei ihr ukrainisch auf der Wunschliste ganz oben, „um besser mit den Geflüchteten reden zu können, die vor dem Krieg zu uns in die Stadt geflüchtet sind.“

VHS-Leiter Eric Hausherr hat außerdem alle Botschafterinnen und Botschafter für kleine Imagevideos für die VHS-Website und die Social Media Kanäle vor die Kamera geholt. „So wollen wir auch jüngere Menschen in den drei Standorten ansprechen, die sich bisher noch nicht für die VHS und das vielfältige Programm interessiert haben“, erklärt er die Intention der frischen, jungen Kampagne. „Wir haben schließlich viel zu bieten: Wir starten im Herbst mit neuen Kursthemen, neuen Trainerinnen und Trainern, neuen Lernformaten, vielen Kooperationen und auch mit neuer Technik“, sagt Hausherr. Neben einem neuen PC-Raum werden ab sofort auch Smartboards in der Volkshochschule genutzt und auch ein Greenscreenstudio für eigene Online-Kurse und Web-Seminare.

Der frische Look der Website und das moderne Corporate Design soll schon beim Besuch der VHS-Seite zeigen, dass neue Wege beschritten werden. „Allein unsere digitalen Angebote, die mit ins Programm gekommen sind, sind für junge und ältere Interessierte spannend, um mit der Zeit zu gehen. Vor allem im Social Media Bereich verändert sich vieles so schnell, da macht es Spaß, sich von einem versierten Trainer die Tricks erklären zu lassen“, sagt Hausherr. E freut sich besonders, dass nach der langen Corona-Pause endlich wieder Präsenz-Veranstaltungen mit entsprechendem Hygiene-Konzept stattfinden können: „Es ist für viele Schülerinnen und Schüler ein Anreiz und ein großer Wunsch, gemeinsam in einer Gruppe zu lernen“, weiß er. Dennoch geht die VHS mit der Zeit und bietet auch 29 neue Online-Seminare an.

Neue Themen, die im Programm mit aufgenommen wurden sind unter anderem Führungskräfte-Trainings, Social Media für Business & Senioren, Bewerbungs-Trainings für Schülerinnen und Schüler, die in den Job starten oder auch für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die eine neue Herausforderung suchen und fit für das Erstellen des Lebenslaufs sowie das Vorstellungsgespräch werden wollen. Neu sind auch die Kurse Büromanagement, Singen oder auch Firmen-Inhouse-Kurse für Unternehmen, in denen sich gleich mehrere Personen fortbilden wollen.

„Ganz nach dem Motto „man lernt nie aus“ kann ich nur empfehlen, sich das tolle VHS-Programm mit vielen Weiterbildungskursen anzuschauen. Es ist bestimmt für Jede und Jeden etwas dabei, davon bin ich überzeugt“, so Burscheids VHS-Botschafter Bürgermeister Dirk Runge

Ein Blick in das neue Programm lohnt sich. Es ist online unter www.vhs-bergisch-land.de zu finden oder als Druckexemplar an allen Auslegestellen in Wermelskirchen, Burscheid und Leichlingen erhältlich. Die Kurse beginnen ab dem 5. September. Ein späterer Einstieg ist selbstverständlich möglich.

Die VHS ist auch anerkannte Beratungsstelle für berufliche Weiterbildungsförderung im Rahmen verschiedener Förderprogramme. Bei der Wahl des richtigen Kurses können sich Interessierte gerne von den pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der VHS beraten lassen. Fragen bitte per Mail an zentrale@vhs-bergisch-land.de schicken.

Seite übersetzen

Unsere Werbepartner vor Ort