VHS-Klimakurs: Photovoltaik und Batteriespeicher

Hilfreiche Informationen gibt es am 9. Februar im Kinder- und Jugendzentrum Megafon

Photovoltaik auf Dach

Strom vom eigenen Hausdach lohnt sich dann am meisten, wenn er vor Ort verbraucht und nicht ins öffentliche Netz eingespeist wird. Doch das ist gar nicht so einfach, weil die meiste Energie im Privathaushalt morgens und abends benötigt wird, wenn die Sonne kaum scheint. Mit Batterien, die den Strom tagsüber speichern, wird die Energie jedoch auch nach Sonnenuntergang nutzbar.

Zu diesem Thema veranstaltet das Klimaschutzmanagement der Stadt Burscheid in Kooperation mit der Volkshochschule Bergisch Land (VHS) und der Verbraucherzentrale NRW am 9. Februar einen Informationsabend im Kinder- und Jugendzentrum Megafon, Montanusstraße 15, 51399 Burscheid. Der Beginn ist um 19:00 Uhr.

Fachkundiger Referent ist Rudolf Klapper, Energieberater bei der Verbraucherzentrale NRW. In seinem Vortrag wird er verdeutlichen, was eine eigene Solarstromanlage bringt und worauf bei der Planung zu achten ist. Kosten und Wirtschaftlichkeit einer Solarstromanlage auf dem eigenen Hausdach sind dabei zentrale Themen. Die Energieberatung der Verbraucherzentrale erläutert darüber hinaus, welche Chancen die staatlich geförderte Technologie für Privathaushalte bereithält.

Die Informationsveranstaltung ist gebührenfrei; Anmeldung erbeten.

Eine Anmeldung zum Klimakurs Photovoltaik und Batteriespeicher (23119522E) kann mit folgendem Link über das Kursprogram der VHS vorgenommen werden:  https://www.vhs-bergisch-land.de/programm/mensch-und-gesellschaft/?Fsize=0&Contrast=440

Seite übersetzen

Unsere Werbepartner vor Ort