Straßen NRW kündigt Autobahnsperrungen auf der A1 in Fahrrichtung Köln an

In Burscheid ist mit Verkehrsbeeinträchtigungen an den Wochenenden 18. bis 21. September und 2. bis 5. Oktober 2020 zu rechnen

Verkehrszeichen Stau (Quelle: Deutscher Verkehrssicherheitsrat)

Verkehrszeichen Stau (Quelle: Deutscher Verkehrssicherheitsrat)

An den kommenden Wochenenden 18. bis 21. September und 2. bis 5. Oktober werden Umleitungen für die Autobahnsperrung A1 in Fahrtrichtung Köln ausgeschildert. Der für Autobahnbaustellen zuständige Landesbetrieb Straßenbau NRW hat im Rahmen der Planung großräumiger Umleitungen auch die Stadtverwaltung Burscheid informiert und als die am stärksten betroffene Kommune um Stellungnahme gebeten. Umleitungen, die auch das Stadtgebiet von Burscheid betreffen, sollten zur Entlastung der Innenstadt auch über die B 51 führen und entsprechend durch die so genannte Rote-Punkt Umleitung ausgeschildert werden.

Diesem Vorschlag wird der Landesbetrieb leider nicht folgen, weil sowohl die Stadt Leverkusen als auch die Stadt Wermelskirchen eine Beschilderung der Umleitungsstrecke mit dem Rote-Punkt-System für ihr Stadtgebiet abgelehnt haben und somit die Ausschilderung an den jeweiligen Stadtgrenzen enden würde.

Das Verkehrsdezernat der Bezirksregierung Köln hat im Rahmen einer Verkehrsbesprechung zur Frage der innerörtlichen Umleitungsbeschilderung entschieden, dass wegen der positiven Erfahrungen der letzten Wochenenden – trotz der verkehrlichen Beurteilung der Stadt Burscheid – keine Umleitungsbeschilderung aufgestellt wird. Nach Angaben der Bezirksregierung sowie des Landesbetriebes Straßenbau NRW sei eine Beschilderung eines Teilabschnitts aus Gründen der Kontinuität und Begreifbarkeit nicht zielführend und nicht sinnvoll. Die verkehrlichen Auswirkungen sollen nach Angaben der Verantwortlichen beobachtet werden. Vor der nächsten Wochenendsperrung soll dann beraten werden, ob diese Entscheidung richtig war oder nicht.

Verkehrsbeeinträchtigungen zu erwarten
Aufgrund der Autobahnsperrung wird der Verkehr an der Anschlussstelle Burscheid abgeleitet. Daher sind erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen durch Rückstaus sowohl auf der A 1 als auch an der Kreuzung B 51/Höhestraße in Fahrtrichtung Innenstadt und der B 51 in Fahrtrichtung Leverkusen zu erwarten.

Nicht nur die derzeitige, noch im Umbau befindliche Ampelschaltung im Kreuzungsbereich Kaltenherberg/Höhestraße, sondern auch die größere Baustelle der Energieversorgung Leverkusen (EVL) mit Ampelregelung im Bereich Straßerhof wird für unangenehme Staus sorgen. Dem Vorschlag der Stadtverwaltung, für die Zeiträume der Autobahnsperrungen eine vorübergehende Stilllegung der Baustelle an der B 51 zu erreichen, wurde leider auch nicht stattgegeben.

Frühzeitige Umleitungshinweise auf der A 1 gefordert
Bereits am Autobahnkreuz Wuppertal-Nord wird zwar auf die Sperrungen hingewiesen, doch ob Verkehrsteilnehmer frühzeitig auf Umleitungsempfehlungen reagieren, ist zumindest fraglich. Daher hat die Stadtverwaltung Burscheid den Verantwortlichen der Autobahn-Baustelleneinrichtung nahegelegt, auch an den Autobahnanschlussstellen Remscheid und Wermelskirchen auf die Sperrung und Ausweichmöglichkeiten abseits der B 51 hinzuweisen. Damit sollte erreicht werden können, dass sich der Verkehr mehr verteilt.

Die Verwaltung ist sehr enttäuscht darüber, dass nach zwei verkehrlich schlimmen Wochenenden kein Vorschlag aus Burscheid aufgegriffen  wurde. „Auch die Entscheidungen aus Wermelskirchen und Leverkusen können wir nicht nachvollziehen“, so Andrea Janeck vom städtischen Ordnungsamt.

Seite übersetzen

Unsere Werbepartner vor Ort