Kinder-Kultur-Reihe startet

Los geht´s am 20. September mit „Mama Muh und die Krähe“ - Karten gibt´s im Vorverkauf

Mama Muh und Krähe Doro (Szenenfotos/Quelle: Wodo-Puppenspiel)

Mama Muh und Krähe Doro (Szenenfotos/Quelle: Wodo-Puppenspiel)

Wer hätte Anfang des Jahres gedacht, welche Auswirkungen Covid-19 auf uns alle hat. Notwendige Corona-Schutz-Maßnahmen treffen besonders Bereiche des gesellschaftlichen Lebens – unter anderem wurde das kulturelle Leben komplett heruntergefahren. Nun heißt es, das sonst so lebendige Burscheider Kulturangebot mit Spontanität und Einsatz langsam wieder zu beleben. Dabei steht das Kulturbüro im Zwiespalt zwischen dem Wunsch, Künstlerinnen und Künstler zu unterstützen, einer verantwortungsvollen Finanzplanung und zugleich das Infektionsgeschehen und somit die Pandemie erfolgreich einzudämmen. Insbesondere aber soll den jungen Zuschauern wieder etwas Normalität im kulturellen Bereich geboten werden.

Kinder-Kultur-Reihe unter Berücksichtigung der Corona-Schutzregelungen
Das Kulturbüro freut sich, die Anfang des Jahres geplanten Kindertheaterstücke unter Vorbehalt und Berücksichtigung der aktuellen Corona- Schutzmaßnahmen des Landes NRW anbieten zu können: Die  Zuschauerplätze sind reduziert und anders als sonst gibt es feste Sitzplätze, um die Rückverfolgbarkeit zu gewährleisten. Und wie überall gilt auch beim Kindertheater: Abstand halten, Hygieneregeln beachten und bis zum Sitzplatz einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Start der Kinder-Kultur-Reihe am 20. September mit „Mama Muh“
Gastspieltheater und Kulturbüro möchten den Kindern und ihren Familien auch in Corona-Zeiten einen sicheren Theaterbesuch ermöglichen und Freude bereiten Los geht es am 20. September um 15:00 Uhr in der Aula der Johannes-Löh-Gesamtschule, Auf dem Schulberg 2, mit dem Puppenspiel „Mama Muh und die Krähe“, präsentiert vom „Wodo Puppenspiel“ aus Mülheim an der Ruhr (www.wodo.de). Einlass ist ab 14:30 Uhr. Der Eintritt kostet 6,00 Euro.

Aktuelle Änderungen zur Veranstaltung finden Sie rechtzeitig im Veranstaltungskalender auf der Homepage der Stadt Burscheid, auf den Plakataushängen und in der Tagespresse.

Zum Inhalt des Stückes:
Krähe ist Mama Muhs beste Freundin. Und beste Freundinnen unterhalten sich gerne. Über Farben, Formen, Aussehen. Und: Mama Muh tanzt gerne! Nicht selten trifft Krähe der Flügelschlag, wenn Mama Muh mal wieder eine Idee hat. Natürlich halten beide Freundinnen zusammen, was immer geschieht.  Mama Muh und Freundin Krähe sind nicht immer einer Meinung, aber stets bereit, dem anderen zuzuhören und sich mit dessen Argumenten auseinander zu setzen. 

Karten ab sofort im Kulturbüro
Ab sofort können Karten per Mail an kultur@burscheid.de, per Post bei der Stadt Burscheid, Kulturbüro, Höhestr. 7-9 in 51399 Burscheid oder telefonisch im Rathaus  unter Rufnummer 02174 670-110 oder -103, bestellt werden. Gegen eine Gebühr in Höhe von 3,50 Euro werden die Karten auch bequem nach Hause zugestellt.

Wegen Corona kein Kinder-Kultur-ABO
Aufgrund der bestehenden Unsicherheit wird für die kommende Saison kein Abo angeboten.

Für alle Vorstellungen können Eintrittskarten am Info-Schalter im Rathaus und in den bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden: Das Lädchen, Hauptstr. 10, Tel.: 5797, Buchhandlung Ute Hentschel, Hauptstr. 26, Tel.: 8242, Stadtbücherei Burscheid, Hauptstr. 38, Tel.: 61960 und im Online-Ticketverkauf über www.bergisch-live.de  

Infos gibt es im Internet unter http://www.burscheid.de/bildung-soziales/kinder/kinder-kultur/


Die Kinder-Kultur-Reihe bietet - unter Vorbehalt - für alle kleinen und großen Theaterbegeisterte noch weitere liebevoll inszenierte Stücke an:

„Motte will MEER“ präsentiert vom „Achja!-Theater", (www.achja-theater.de)
am Sonntag, 08. November 2020 - 15:00 Uhr , Eintritt: 6 EUR ( ab 4 Jahren)

Aula der Johannes-Löh-Gesamtschule, Auf dem Schulberg 2

Zum Inhalt: Motte ist ratlos. Papa ist Fischer auf dem Meer und wirft seine Netze aus. Doch was er fängt, sind keine Fische – oh nein! Plastikflaschen, Mülltüten und Gummistiefel hängen in seinem Netz. Doch wer steckt hinter der Plastikflut? Motte beschließt, Papa zu helfen und den Übeltäter zu finden. Ob Professor Fantastico, Motte mit seiner WünschDirwas!-Maschine weiterhelfen kann, erfahrt Ihr in diesem Stück voller Musik, bunter Wünsche und ökologischer Message. 

 
„Das Dschungelbuch“ präsentiert vom „Ensemble der Landesbühne Rheinland- Pfalz“
(www.schlosstheater-neuwied.de) am Sonntag, 06. Dezember 2020 - 15:00 Uhr,
Eintritt: 12 EUR / VVK 10 EUR (ab 4 Jahren)

Jugendzentrum Megafon, Montanusstraße 15

Zum Inhalt: Die Landesbühne Rheinland-Pfalz erzählt die Geschichte um den kleinen Jungen Mowglie, der unter Tieren des Dschungels aufwächst, in einer liebevollen Theaterinszenierung mit viel Musik. Witzig, spannend und tiefgründig begleiten wir den kleinen Menschenjungen auf der Suche nach seiner Identität. Wir begegnen dem weisen Panther Bagheera, dem lustigen Bären Balu, der hinterlistigen Schlange Kaa, dem Affen-König und natürlich den Elefanten. Das rasante Abenteuer unterhält mit viel Witz, Musik und Spannung und bietet in dieser phantasievollen Theaterfassung beste Unterhaltung.
 

„Pippi Langstrumpf“ präsentiert vom "Niederrhein Theater, Brüggen“ (www.niederrheintheater.de) am Sonntag, 24. Januar 2021 - 15:00 Uhr,
Eintritt: 7 EUR  (ab 4 Jahren)

Aula der Johannes-Löh-Gesamtschule, Auf dem Schulberg 2

Zum Inhalt: Der Alltag der braven Geschwister Tommy und Annika ändert sich schlagartig, als in das leerstehende Nachbarhaus das Mädchen Pippi Langstrumpf mit lustigen Zöpfen und Sommersprossen einzieht. Sie kommt nicht allein, sondern bringt ihren Affen Herrn Nilsson, ihr Pferd Kleiner Onkel und eine Schatzkiste voller Goldstücke mit. Pippi macht, was sie will, schließlich ist sie das stärkste Mädchen der Welt. Sie stellt die Regeln der Erwachsenen auf den Kopf und triumphiert über Lehrerinnen, Einbrecher und Polizisten. Schon bald ist Pippi Langstrumpf die allerbeste Freundin von Tommy und Annika und ihre Tage sind nun voller Abenteuer und aufregender Erlebnisse! 

„Käpten Knitterbart und seine Bande“ präsentiert vom "Trotz-Alledem-Theater, Bielefeld" 
(www.trotz-alledem-theater.de) am
Sonntag, 14. März 2021 - 15:00 Uhr,
Eintritt: 7 EUR (ab 4 Jahren)

Aula der Johannes-Löh-Gesamtschule, Auf dem Schulberg 2

Zum Inhalt: Käpten Knitterbart ist der wildeste aller Piraten. Wenn sein Schiff am Horizont erscheint, zittern alle ehrlichen Seeleute vor Angst wie Wackelpudding. Niemand ist vor seiner Bande sicher. Alle sind mit an Bord: Der Fiese Freddy, der Kahle Knut, Harald die Holzhand, der Blaue Hein, der Bucklige Bill und noch 20 andere wilde Kerle. Ein Piratenkapitän braucht ein langes Messer, eine Pistole und eine sehr laute Stimme. Das sind drei Dinge, mit denen man Leuten nämlich eine Heidenangst einjagen kann. Und wenn Leute eine Heidenangst haben, dann machen sie alles, was ein Piratenkapitän will. Aber ein Schiff hätte er besser vorbei fahren lassen sollen. An Bord ist nämlich ein kleines Mädchen namens Molly, das dafür sorgt, dass dem bösen Piraten der Bart vor Angst mal so richtig schlottert.

Seite übersetzen

Unsere Werbepartner vor Ort