Erneuerung der Ampelschaltungen im Bereich der Autobahnzu- und Abfahrten (A 1)

Baustellenampeln Kaltenherberg sollen bald verschwinden

Ampel

Endlich ist es soweit und die provisorischen Ampelanlagen Kaltenherberg/Höhestraße werden hoffentlich bald verschwinden: Der Landesbetrieb Straßen NRW hat die Stadt Burscheid darüber informiert, dass ab Montag, 17. August die Lichtsignalanlagen im gesamten Bereich der Autobahnauf- und -zufahrten in Kaltenherberg und Höhestraße umgebaut werden. Der Zeitplan für die von allen Burscheidern schon lange erwartete Umbaumaßnahme wurde der Stadtverwaltung jüngst mitgeteilt.

„Wir haben alles getan, um den Prozess zu beschleunigen und Verzögerungen zu vermeiden. Deshalb hat die Stadt Burscheid, obwohl sie hier in keiner Weise zuständig ist, im Einvernehmen mit der Politik die sicherheitstechnische Überprüfung der von der Firma Siemens erstellten Signalplanung in Auftrag gegeben“, freut sich Bürgermeister Stefan Caplan. „Ich hoffe, dass jetzt die leidige Ampelsituation bald der Vergangenheit angehören wird. Das war zu Recht das am meisten angesprochene Ärgernis im Rahmen des städtischen Beschwerdemanagements“. Zuständige im gesamten Verfahren waren übergeordnete Behörden von der Bezirksregierung über den Landesbetrieb Straßen NRW bis hin zur Kreisverwaltung.

Bevor Anfang Juli 2020 mit den entscheidenden Programmierarbeiten für die neuen Ampelschaltungen begonnen wurde, war ein langwieriges Prozedere mit Verkehrszählung, Signalplanung durch die Fachfirma, der erwähnten vorgeschriebenen sicherheitstechnischen Überprüfung, Anhörungsverfahren und schließlich die verkehrsrechtliche Genehmigung durch den Rheinisch-Bergischen Kreis vorausgegangen.

So soll es jetzt bald weitergehen:

In der Zeit vom 17. bis 21. August soll die Ampelschaltung an der BAB-Ausfahrt aus Richtung Köln auf die B 51 umgebaut werden.

Der Umbau im Kreuzungsbereich Kaltenherberg soll vom 24. bis 28. August erfolgen.

Ab 31. August bis 4. September soll die Autobahnausfahrt aus Richtung Dortmund auf die Höhestraße gegenüber dem Baumarkt dran sein.

Mit der zentralen Inbetriebnahme der Ampelanlagen soll voraussichtlich bis 18. September 2020 zu rechnen sein. Geplant ist, dass die Arbeiten dafür am 7. September beginnen.

Seite übersetzen

Unsere Werbepartner vor Ort