Der Verfügungsfond machts möglich!

Aufruf für gemeinsame Projekte

Händel schütteln, Schein und Münzen

Burscheids Citymanager Linus Klenter ruft zu gemeinsamen Projekten auf: „Haben Sie Lust, mit einer eigenen Idee Ihre Heimatstadt ein Stück weit mitzugestalten? Der Verfügungsfonds aus dem IEHK Burscheid 2025 bietet Ihnen jetzt die Möglichkeit dazu, denn es ist noch Restbudget vorhanden!“

Angesprochen sind Vereine, Initiativen und Privatpersonen
Warum also nicht gemeinsam eine konzeptionelle Idee verwirklichen? Es können sich z. B. Interessenten*innen aus den Burscheider Ortsteilen  für ein gemeinnütziges Projekt verbünden. Für mehr Zusammenhalt, wieder Zueinanderfinden und um Auswirkungen, wie z.B. des Klimawandels, die jeden einzelnen betreffen, gemeinsamen zu adressieren und anzupacken oder um öffentliche Orte zu gestalten. Hier sind Gestaltungsideen gefragt für einen oder mehrere Örtlichkeiten innerhalb der Geltungsbereiche in Burscheid und Hilgen.

Mögliche Vorhaben könnten sehr unterschiedlich sein.
So können beispielsweise die Gestaltung eines öffentlichen Raumes oder Ortes mit mobilen Bäumen, öffentlichem Wasserspender oder Sonnensegel für Spielplätze angesichts des Klimawandels und immer wärmerer Sommer für Abkühlung sorgen. Oder es kann ein öffentlicher Bücherschrank mit einer Sitzgruppe einen neuen Treffpunkt bilden oder einen bereits bestehenden Verweilort aufwerten. Wichtig ist, dass das Vorhaben gemeinnützig ist.

Welche Vorteile bietet der Verfügungsfond?
Der Förderzuschuss für Ihre Idee beträgt 50 Prozent der Gesamtkosten. Citymanager Linus Klenter: „Darüber hinaus begleite und berate ich als Ansprechpartner Ihr Vorhaben bis hin zu einer erfolgreichen Umsetzung“.

Was ist zu beachten?
Für den größtmöglichen Förderzuschuss hat jeder Verein, jede Initiative und jede Privatperson oder Zusammenschluss von Privatpersonen einen einzelnen Antrag zu stellen. Dennoch kann eine konzeptionelle Idee auf mehrere Förderanträge verteilt werden und den gemeinsamen Nutzen verkörpern.

Ansprechpartner:
Melden Sie sich bei Interesse bei Citymanager Linus Klenter: „Gerne organisiere ich ein Treffen zum Austausch und um Ideen abzustimmen bzw. weiterzuentwickeln.

Kontakt: Citymanagement Wir für Burscheid e.V. – Quartiersbüro Burscheid, Hauptstraße 67, Telefon: 0152 02696541, E-Mail: wfb@burscheid.de

Seite übersetzen

Unsere Werbepartner vor Ort