Coronavirus im Rheinisch-Bergischen Kreis

487 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis - Stand: 14.07.2020

Logo Rheinisch-Bergischer Kreis

Heute ist kein weiterer bestätigter Corona-Fall im Rheinisch-Bergischen Kreis bekannt geworden. Auch die Zahl der Genesenen bleibt konstant. 85 Personen befinden sich derzeit in Quarantäne, das sind 10 Personen weniger als am Vortag.

Die Testergebnisse der gestrigen Abstrich-Aktion in einer Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung in Rösrath liegen heute noch nicht vor.

Aktuelle Zahlen
Die 487 bestätigten Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (231), Burscheid (21), Kürten (23), Leichlingen (43), Odenthal (24), Overath (39), Rösrath (52) und Wermelskirchen (54).

Es befindet sich niemand in stationärer Unterbringung.

22 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis stehen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (16), Odenthal (1), Overath (2) und Wermelskirchen (3).

Von den 487 bestätigten Fällen gelten 452 Personen inzwischen als genesen. Die Zahlen verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (212), Burscheid (18), Kürten (23), Leichlingen (41), Odenthal (22), Overath (37), Rösrath (48) und Wermelskirchen (51).

85 Personen befinden sich in Quarantäne. Bergisch Gladbach (14), Burscheid (6), Kürten (2), Leichlingen (19), Odenthal (3), Overath (7), Rösrath (30) und Wermelskirchen (4).

Eine digitale Karte zu den Corona-Fällen im Rheinisch-Bergischen Kreis gibt es hier: https://arcg.is/1189D, die entsprechende mobile Version hier: https://arcg.is/1X5mLy.

Bürgertelefon
Das Bürgertelefon des Rheinisch-Bergischen Kreises ist von Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr sowie Freitag von 8 bis 15 Uhr unter der Telefonnummer 02202 131313 erreichbar.

 

Quelle: Presseinformationen des Rheinisch-Bergischen Kreis

Alle Informationen des Rheinisch-Bergischen-Kreis zum Thema "Coronavirus" finden Siehier.

Seite übersetzen

Unsere Werbepartner vor Ort