Burscheider Grundschulen mit 21 mobilen Luftfiltergeräten ausgestattet

Verbesserung des Infektionsschutzes durch technische Maßnahmen in Einrichtungen für Kinder unter 12 Jahren

Bürgermeister Stefan Caplan und Schulleiterin Montanusschule Claudia Zimmermann; Luftfiltergerät

Freuen sich über die Luftfiltergeräte: Bürgermeister Stefan Caplan und Schulleiterin Montanusschule Claudia Zimmerman (Bild: Stadt Burscheid)

Mit Blick auf die Sicherstellung des Gesundheitsschutzes für Kinder unter 12 Jahren wurden Anfang September 21 Luftfiltergeräte durch das Schulverwaltungsamt für die Burscheider Grundschulen bestellt. „Zu unserer Freude sind die Geräte der Firma KEMPER bereits geliefert worden. Dies ist besonders erfreulich, da es jetzt aufgrund der hohen Nachfrage zu Lieferzeiten von bis zu 16 Wochen kommen kann“, so Bürgermeister Stefan Caplan.

Mit den Geräten wurden die Montanusschule (12), die Karl-Zimmer-Halle (4) und die Gemeinschaftsgrundschule Dierath (5) ausgestattet.

Förderprogramm „FitU12“
Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW hatte kurzfristig ein Förderprogramm zur Verbesserung des Infektionsschutzes durch technische Maßnahmen in Einrichtungen für Kinder unter 12 Jahren – FitU12 aufgelegt. Förderfähig sind ausschließlich Geräte oder Maßnahmen in Räumen der so genannten Kategorie 2. Räume dieser Kategorie sind Klassen- und Betreuungsräume mit eingeschränkten Lüftungsmöglichkeiten, in denen raumlufttechnische Anlagen fehlen, Fenster nur kippbar sind oder die Lüftungsklappen nur minimalen Querschnitt aufweisen.

In enger Abstimmung mit den Schulleitungen wurden die Lüftungsmöglichkeiten in den städtischen Schulen und den Gebäuden der Offenen Ganztagsschule überprüft, um festzustellen, wie viele Geräte für welche Schulen angeschafft werden sollten. Aufgrund der Gegebenheiten besteht in der Ernst-Moritz-Arndt Schule kein Bedarf an Luftfiltergeräten.

Nach Veröffentlichung der Förderrichtlinien des Landes Ende August wurden 21 Luftfiltergeräte durch das Schulverwaltungsamt bestellt. „Wir sind besonders stolz, dass durch die gute Vorarbeit eine Bestellung so schnell möglich war“, freut sich Bürgermeister Stefan Caplan.

Burscheid erhält Fördermittel
Die Landesregierung NRW fördert bis zu 100 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben, aber höchstens 4.000 € je beschafftem Gerät oder baulichen Maßnahmen je Raum. Zusätzlich wird für jedes geförderte Luftreinigungsgerät einmalig eine Pauschale für Betrieb und Wartung bezahlt. Für die Anschaffung und Wartung von Luftfiltergeräten sowie geplanter baulicher Maßnahmen hat die Stadt Burscheid Fördermittel in Höhe von 83.606,50 € beantragt.

Seite übersetzen

Unsere Werbepartner vor Ort