Burscheider Baumpflanz-Kampagne

Weitere Winterlinden finden ihren Standort in Hilgen

Winterlinden am Bolzplatz Schulstraße in Hilgen (Quelle: Stadt Burscheid)

Winterlinden am Bolzplatz Schulstraße in Hilgen (Quelle: Stadt Burscheid)

Die Burscheider Kampagne ermöglicht seit ihrem Start im August dieses Jahres bereits zum dritten Mal die Anpflanzung weiterer zehn Winterlinden. Nachdem bereits 12 Silberlinden und 13 Winterlinden im Bereich Löh ihren Standort fanden, wurde jetzt der Bereich am Bolzplatz Hilgen entlang der Schulstraße im Einmündungsbereich Hilgener Straße/Im Sudfeld mit neuen Bäumen bestückt (Foto).

Weitere drei Winterlinden werden in den Weihnachtsferien auf dem Gelände der Ernst-Moritz-Arndt-Schule gepflanzt. Bürgermeister Caplan: „Die Fällung der großen Blutbuche unmittelbar am Schulhof  war wegen ihres starken Pilzbefalls aus Gründen der Verkehrssicherungspflicht leider notwendig geworden. Das war sehr bedauerlich. Deswegen haben wir in Abstimmung mit der Schulleitung sehr schnell Ersatzstandorte im Schulbereich gefunden und können so zumindest für einen grünen Ausgleich sorgen“.

Erfreulich viele Unterstützer sorgen für neue Bäume
Bisher sind im Rahmen der Baumpflanz- Kampagne insgesamt über 13.700 Euro von Bürgerinnen und Bürgern, Firmen und Institutionen zur Verfügung gestellt worden. „Dass wir in so kurzer Zeit auf eine solche Resonanz stoßen ist großartig. Burscheid ist bereits in diesem Jahr um 38 Bäume reicher und weitere werden folgen“, freut sich die städtische Umweltbeauftragte Svenja Mühlsiegl.

Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit ist das städtische Baumpflanz-Angebot vermehrt wahrgenommen worden; viele haben eine solche Beteiligung an der Kampagne auch verschenkt. Dafür gab es von der Stadtverwaltung eine eigens entworfene Urkunde, die unter anderem auch als besonderes Geschenk zur Hochzeit nachgefragt wurde.

Weitere Baumpflanzungen im Frühjahr
Auch nach Abzug der Kosten für die 13 Winterlinden, die jetzt in Hilgen gepflanzt werden,  sind noch über 3.000 Euro im Unterstützer-Pool. Dieses Geld ist dafür gedacht, im Frühjahr weitere Silberlinden zwischen Sieferhof und Kleinhamberg zu pflanzen. Mühlsiegl: „Silberlinden blühen von Juni bis August und bieten den Insekten somit über die Blütezeit der Winterlinden (Juni-Juli) hinaus ein Nahrungsangebot“.

Eine weitere Fläche für bis zu 23 Bäume befindet sich am Hanscheider Hof – hier sollen im kommenden Jahr Bäume entlang des Wirtschaftsweges von der B51 Richtung Eifgenbachtal gepflanzt werden. Zur Realisierung wird weitere Unterstützung benötigt – ab 10 Euro kann sich jeder an der Kampagne beteiligen. Umweltbeauftragte Svenja Mühlsiegl: „Vielleicht ist das ja auch noch eine kurzfristige Geschenkidee zu Weihnachten. Die Geschenkurkunde können wir gerne auch per E-Mail zum eigenen Ausdruck versenden, damit sie rechtzeitig zum Fest verschenkt werden kann“.

Sie möchten an der Baumpflanz-Kampagne teilnehmen? Dann können Sie sich per E-Mail an baumpflanzkampagne@burscheid.de oder telefonisch an die städtische Umweltbeauftragte, Svenja Mühlsiegl, Tel. 02174 670-410 oder an das Büro des Bürgermeisters, Renate Bergfelder-Weiss, Tel. 02174 670-103 wenden. Sie erhalten umgehend die Bankverbindung sowie die entsprechende Konto- und Stichwortangabe. Sie entscheiden selbst über den Betrag und darüber, ob Ihr Name im Zusammenhang mit der Kampagne veröffentlicht werden darf.

Mehr Infos gibt es auf der städtischen Webseite https://www.burscheid.de/bauen-wohnen/baumpflanzkampagne . Auch die Unterstützer*innen werden hier – sofern gewollt – veröffentlicht.

Seite übersetzen

Unsere Werbepartner vor Ort