06. Mai 2020

Spielplätze ab 7. Mai wieder geöffnet

Eltern und Begleitpersonen müssen Abstands- und Hygieneregeln beachten, Bolzplätze und Spielplätze auf Schulhöfen bleiben geschlossen
Spielplatz Carl-Lauterbach-Str.

Spielplatz Carl-Lauterbach-Str.

Ab Donnerstag (7. Mai) dürfen die Kinderspielplätze auch in Burscheid und Hilgen wieder genutzt werden. Die Grundlage für die Öffnung der Spielplätze hat die Ministerpräsidentenkonferenz mit der Bundeskanzlerin am 30. April beschlossen und die Änderungen in der Coronaschutzverordnung mit der Landesregierung abgestimmt. Allerdings müssen bei der Benutzung bestimmte Regeln, wie z. B. die Wahrung des Abstandgebotes, dringend beachtet werden.

Welche Regeln für die Spielplatzbenutzung zu beachten und unbedingt einzuhalten sind, das hat die Stadtverwaltung auf Hinweisschildern zusammengefasst. Diese werden auf jedem öffentlichen Spielplatz gut sichtbar angebracht. „Wir freuen uns, dass die Kinder die Spielgeräte wieder nutzen und sich draußen austoben können. Wichtig ist allerdings, dass Eltern und Begleitpersonen die Benutzungsregeln beherzigen, um das Infektionsrisiko einzudämmen“, betont Bürgermeister Stefan Caplan.

Was ist besonders zu beachten?

  • Es sollen keine Gruppen gebildet werden. Familien dürfen sich mit den Mitgliedern ihres Haushalts auf dem Spielplatz aufhalten, maximal mit einer haushaltsfremden Person. Das Kontaktverbot ist zu beachten.
  • Nach wie vor ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen einzuhalten. Dies gilt auch auf Spielgeräten und Sitzbänken. Spielgeräte dürfen nur dann gemeinsam genutzt werden, wenn der Mindestabstand gewahrt ist. Sonst: nacheinander nutzen und so, dass jedes Kind an die Reihe kommt. Das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes wird empfohlen.
  • Vor und nach dem Spielplatzbesuch ist immer Händewaschen angesagt!
  • Der Spielplatz darf nicht zum Picknicken genutzt werden.
  • Können Abstandsregeln nicht eingehalten werden, weil der Spielplatz erkennbar schon voll ist: lieber weiterziehen und einen anderen Spielplatz aufsuchen.
  • Der Spielplatz darf nur betreten, wer keine Symptome hat, die auf Covid-19 hindeuten, wie Husten, Fieber oder Halsschmerzen.
  • Empfehlung zum eigenen Schutz: Auch Risikogruppen – dazu zählen Personen über 60 Jahre und Personen mit einer Vorerkrankung – sollten die Spielplätze mit Kindern nicht besuchen

Ordnungsamt hält auch Spielplätze im Auge
Das Ordnungsamt bezieht die Spielplätze in seine regelmäßigen Kontrollgänge mit ein. Aufrechterhalten werden kann die Nutzung der öffentlichen Spielplätze nur, wenn die Verhaltensregeln beachtet werden. Bitte unterstützen Sie uns!

Da einige Spielplätze besonders beliebt sind, hält auch das Ordnungsamt ein Auge darauf. Gegebenenfalls müssen besonders stark frequentierte Spielplätze wieder geschlossen werden. Besucher*innen, die sich nicht an die Spielplatz-Regeln halten, werden vom Ordnungsdienst zunächst angesprochen und sensibilisiert. Ansonsten muss mit einem Bußgeld gerechnet werden.

Bolzplätze und Spielplätze auf Schulhöfen bleiben noch geschlossen
Die öffentlichen Bolzplätze in Burscheid und Hilgen bleiben, wie die Sportstätten auch, bis auf weiteres noch geschlossen.

Auch die Spielplätze auf Schulhöfen, die sonst nachmittags für die Öffentlichkeit zugänglich sind, bleiben bis auf weiteres geschlossen. Sie stehen nur den derzeit beschulten Schülerinnen und Schülern zur Verfügung.

Seite übersetzen

Unsere Werbepartner vor Ort