30. März 2020

Solidarität in Zeiten von Corona ist gefragt

Hilfen für Senioren und Kranke
Telefon

Kontaktaufnahme telefonisch oder per E-Mail

Der Alltag von Menschen wird in Zeiten der Corona-Pandemie zunehmend eingeschränkt. Vor allem für gefährdete Seniorinnen und Senioren sind auch ganz alltägliche Aufgaben mit einem Ansteckungsrisiko verbunden. Daher ist nun Solidarität gefragt!

Um Menschen, die Hilfen im Alltag benötigen und Menschen, die helfen können zusammenzubringen, wird in und für Burscheid eine Hilfe-Hotline eingerichtet. Die Katholische Jugendagentur Leverkusen, Rhein-Berg, Oberberg (KJA) übernimmt auf Wunsch von Bürgermeister Stefan Caplan seit Dienstag, 17. März die Koordination der Hilfsaktion. „Wir wollen die Menschen, die helfen wollen, mit denen zusammenbringen, die Hilfe brauchen. Das kann zum Beispiel eine Einkaufshilfe sein, die Hilfe bei Online-Bestellungen oder einfach nur zum Reden, wenn man sich einsam fühlt“, so Bürgermeister Stefan Caplan. „Ich danke der KJA sehr, dass sie hilft und meiner Bitte gefolgt ist.“

Hilfetelefon ist eingerichtet

Das Hilfetelefon, das im Jugendzentrum Megafon eingerichtet wurde, ist von montags bis freitags von 10:00 bis 18:00 Uhr unter der Telefon-Nummer 02174 891 45 73 erreichbar. Per E-Mail ist die Koordinationsstelle unter hilfe@mega-fon.de erreichbar. Eine persönliche Kontaktaufnahme ist ohne vorherige Terminabstimmung nicht möglich.

Es ist erforderlich, dass persönliche Daten erhoben werden. Diese Daten werden selbstverständlich nach Abklingen der Corona-Situation wieder gelöscht.

Seite übersetzen

Unsere Werbepartner vor Ort