Wir suchen Wahlhelfer/innen für die Wahlen 2017

Das Wahlbüro der Stadt Burscheid sucht für die Stichwahl zum Landrat am 8. Oktober noch Wahlhelfer.

Warum?

Wahlen sind die Grundlage unserer Demokratie. Und die Demokratie lebt von der Teilnahme der Bürgerinnen und Bürger am politischen Geschehen.

Um Wahlen zu organisieren, durchzuführen und die Ergebnisse zu ermitteln, sind umfangreiche Arbeiten nötig. Das Wahlgebiet der Stadt Burscheid ist für die kommende Bundestags- und Landratswahl in 17 Wahl-/Stimmbezirke aufgeteilt, in jedem Bezirk wird ein eigenes Wahllokal eingerichtet. Zusätzlich werden 3 Briefwahlbezirke eingerichtet. Für die Durchführung der Wahl benötigt die Stadt Burscheid daher ca. 140 Wahlhelfer. Neben dem Einsatz städtischer Bediensteter sind wir dabei auf die Hilfe und Unterstützung unserer Bürgerinnen und Bürger angewiesen.

Was ist ein Wahlvorstand?

Für jeden der 17 Wahlbezirke und in jedem Briefwahlbezirk wird ein Wahlvorstand einberufen. Dieser gewährleistet am Wahltag den reibungslosen Ablauf.

 
Wer kann Wahlhelfer werden?

Im Wahlvorstand können alle tätig werden, die die deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines Mitglieds der Europäischen Union haben, mindestens 16 Jahre alt und wahlberechtigt sind. Sie brauchen keine besonderen Vorkenntnisse. Das Wahlbüro bietet vorab Schulungen an. Die Termine werden mit der Einberufung bekannt gegeben.


Was macht ein Wahlhelfer?

Die Wahlhelfer in den Wahllokalen haben folgende Aufgaben:

• Prüfung der Wahlberechtigung
• Ausgabe der Stimmzettel
• Eintragung des Stimmabgabevermerks in das Wählerverzeichnis
• Sicherstellung des ordnungsgemäßen Ablaufs der Stimmabgabe
• Auszählung der Stimmzettel ab 18:00 Uhr

Im Regelfall muss ein Wahlhelfer im Wahllokal nicht den ganzen Tag anwesend sein, eine Absprache zur Arbeit in Schichten ist selbstverständlich möglich. Wichtig ist nur, dass alle Wahlhelfer zu Beginn der Wahl und um 18.00 Uhr zur Auszählung anwesend sind.

Die Mitglieder des Briefwahlvorstandes treffen sich erst am Nachmittag, entscheiden über die Zulassung von Wahlbriefen und zählen ab 18:00 Uhr die vorab per Briefwahl abgegebenen Stimmen aus.

 
Gibt es eine Vergütung für die Arbeit als Wahlhelfer?

Für den Einsatz wird ein pauschales Erfrischungsgeld gezahlt. Die Höhe beträgt 40 €, Wahlvorsteher haben einen etwas höheren Arbeitsaufwand und erhalten daher 60 €.


Wie kann ich mich als Wahlhelfer melden?

Wenn Sie Wahlhelfer werden möchten, setzen Sie sich mit uns unter den unten genannten Wegen in Verbindung. Ihre Wünsche zum Einsatzort sowie Pläne für den gemeinsamen Einsatz mit Freunden und Bekannten in einem Wahllokal werden berücksichtigt und meistens erfüllt.

 Per Email erreichen Sie uns unter wahlen@burscheid.de

Telefonisch erreichen Sie uns unter 02174 670 – 140 (Hr. Klenke) oder 02174 670 – 303 (Fr. Tölle)

Gerne können Sie auch persönlich ins Rathaus kommen. Das Wahlbüro finden Sie im Raum 0.21 im Erdgeschoss (direkt hinter dem Bürgerbüro).

Seite übersetzen