Finanzen

Haushaltsplan 2019

Der Rat der Stadt Burscheid hat in seiner Sitzung am 15. November 2018 die Haushaltssatzung 2019, den Haushaltsplan 2019 und die 8. Fortschreibung des Haushaltssanierungsplanes 2012 bis 2021 beschlossen.

Die nach § 6 Abs. 2 Stärkungspaktgesetz NW erforderliche Genehmigung des Haushaltssanierungsplanes ist von der Bezirksregierung Köln mit Verfügung vom 9. Januar 2019 erteilt worden. Mit Verfügung vom 21. Januar 2019 teilt der Landrat als untere staatliche Verwaltungsbehörde mit, dass keine Bedenken gegen die Bekanntmachung der Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2019 bestehen.

Der Ergebnisplan setzt die Erträge auf 40.593.202 Euro und die Aufwendungen auf 40.577.107 Euro fest. Der Finanzplan weist aus laufender Verwaltungstätigkeit Einzahlungen in Höhe von 347.353.511 Euro und Auszahlungen in Höhe von 36.980.373 Euro und aus der Investitions- und Finanzierungstätigkeit Einzahlungen in Höhe von 16.029.808 Euro und Auszahlungen in Höhe von 11.657.978 Euro aus.

Hier gelangen Sie zum Haushalt 2019 - Teil 1

Hier gelangen Sie zum Haushalt 2019- Teil 2

Stärkungspakt "Stadtfinanzen"

Die Stadt Burscheid nimmt ab 2012 freiwillig am Stärkungspakt "Stadtfinanzen" teil. Mit dem Stärkungspaktgesetz vom 09.12.2011 werden überschuldeten oder von der Überschuldung bedrohten Gemeinden Konsolidierungshilfen zur Verfügung gestellt. Im Gegenzug zu den Konsolidierungshilfen des Landes müssen die Empfängergemeinden einen klaren Sparkurs einschlagen. Über einen Haushaltssanierungsplan muss nachgewiesen werden, dass der kommunale Haushalt mit der Konsolidierungshilfe spätestens ab dem Jahr 2018 ausgeglichen ist. Ab 2021 muss der Haushaltsausgleich ohne Konsolidierungshilfe erreicht sein.
Ziel des Stärkungspaktes ist, den Haushaltsausgleich dauerhaft sicherzustellen, damit die Kreditwürdigkeit der Gemeinden zu erhalten und letztlich die aufgelaufenen Liquiditätskredite abzubauen. Die vom Rat der Stadt Burscheid beschlossene 8. Fortschreibung des Haushaltssanierungsplan 2012 bis 2021 erfüllt diese Voraussetzungen.

Hier gelangen Sie zum Haushaltssanierungsplan 2012 bis 2021

Seite übersetzen