Helenental-Runde (25,6 km)

Diese schwere Rund-Tour führt über Berg Und Tal zum bedeutenden Altenberger Dom – auch Bergischer Dom genannt – auf Forst- und Waldwegen entlang der Dhünn zur zweitgrößten Trinkwassertalsperre Deutschlands – der Großen Dhünn-Talsperre – und über einen Höhenrücken sowie auf dem bergischen Weg durch das Naherholungsgebiet Eifgental zurück nach Burscheid.

Die Tour:

Diese Runde verfügt über mehrere starke Anstiege und ist daher nur für geübte, sportliche Radfahrer oder Pedelec-Nutzer geeignet. Wer sich durch die Anstrengungen der kurzen Anstiege nicht abschrecken lässt oder das Rad schiebt, darf sich auf wunderschöne Aussichten in die Bergische Naturlandschaft freuen. Insbesondere der Blick an der Staumauer auf die große Dhünn-Talsperre – Deutschlands zweitgrößte Trinkwassertalsperre – belohnt für die Mühen.

Auch bei dieser Runde erleichtert Ihnen zunächst das Knotenpunktsystem die Orientierung. Sie folgen von Knotenpunkt 11 (weiße Zahl auf rotem Grund) in Burscheid den Knotenpunkten 62 – 44 – 65 – 67. Von hier aus folgen Sie zunächst der Beschilderung zu Knotenpunkt 62 zurück, biegen vorher in Altenberg aber rechts auf die L 101 ab, um später durch das Eifgenbachtal über den markierten Wanderweg „Bergischer Weg“ zunächst zur B51 nach Sträßchen (Schiebestrecke) zu gelangen. Durch die Löhsiedlung gelangen Sie zurück zu ihrem Ausgangspunkt. Nähere Informationen zum Knotenpunktsystem der RadRegionRheinland finden Sie hier.

Mögliche Zwischenstopps:

Burscheider Innenstadt, Altenberger Dom, Märchenwald Altenberg, Große Dhünn-Talsperre, Picknickstelle Brücke Eifgenbach, Burg Berge und geologisches Denkmal

Empfohlener Startpunkt: Parkplatz an der Montanusstraße

 

GPX-Track Helenental-Runde zum download

Plan Helenental-Runde zum download

Flyer "Mit dem Fahrrad rund um Burscheid"

Kontakt:

Stab 15 - Büro des Bürgermeisters

Ann-Kathrin Gusowski
Höhestr. 7-9
51399 Burscheid
02174 670-371

Seite übersetzen

Unsere Werbepartner vor Ort