24. Oktober 2015

Totholzhecke am Panorama-Radweg angezündet

Absturzsicherung im Bereich Hilgen unterbrochen
zerstörte Totholzhecke

Aufgrund des Feuers sind 7 Meter Totholzhecke zerstört.

Burscheid, 22.10.2015. Bereits am Abend des 12. Oktober wurde die Freiwillige Feuerwehr Burscheid, Löschzüge Hilgen und Paffenlöh, zu einem Brand am Panorama-Radweg „Balkantrasse“ gerufen. Dort brannte kurz vor dem Ende des bislang ausgebauten Teils in Hilgen eine Totholzhecke, die im August  2011 im Rahmen des Internationalen Jugend-Workcamps angelegt worden war. Neben dem ökologischen Nutzen dient die Totholzhecke seitdem auch als Absturzsicherung für Radfahrer und Fußgänger.

Erheblicher Sachschaden – Anzeige wird erstattet
Durch das offensichtlich vorsätzlich entfachte Feuer wurde die Totholzhecke auf einer Breite von ca. 7 Metern zerstört. Hierdurch ist ein Sachschaden in Höhe von ca. 600 Euro entstanden. Die Stadtverwaltung hat  Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt.

Damit eine  Absturzsicherung in diesem Bereich kurzfristig wieder gewährleistet ist,  hat die Stadtverwaltung den Forstbetrieb Utech, Wermelskirchen damit beauftragt, die Totholzhecke wieder herzustellen.

Hinweise nimmt die Stadtverwaltung entgegen
Die Stadtverwaltung hofft nun auf Hinweise aus der Bevölkerung, die zur Ergreifung des oder der Täter führen. Hinweise nimmt die Stadtverwaltung unter der Telefon-Nr. 02174 670-414 entgegen. In Eilfällen steht natürlich auch jede nächstgelegene Polizeidienststelle zur Verfügung.

Aufstockung der gesamten Totholzhecke bei Umweltwoche
Im Rahmen der Umweltwoche 2016  wird die Totholzhecke, die im Laufe der Zeit auch etwas zusammengesackt ist, von zwei 4. Klassen der Ernst-Moritz-Arndt-Schule unter Anleitung von Förster Hans-Christian Ludwig auf der gesamten Länge in Hilgen aufgestockt.

Seite übersetzen

Unsere Werbepartner vor Ort