Burscheider des Jahres von 2001 bis heute

Von 2001 – 2005 wurden jeweils eine Frau und ein Mann mit der Ehrenbezeichnung ausgezeichnet. Seit 2006 erhält pro Jahr nur noch ein/e Bürger/in diese Auszeichnung. Seit 2012 können auch Gruppen vorgeschlagen und ausgezeichnet werden.

Burscheider des Jahres 2016:
Grüne Damen und Herren im evangelischen Altenzentrum Burscheid
Sie sind damit nach 2012, 2014 und 2015 die dritte Gruppe, die diese Auszeichnung erhält. Seit 29 Jahren (im Jahr 2018 feiern sie ihr 30-jähriges Bestehen) begleiten die Grünen Damen und Herren die Bewohner des Luchtenberg-Richartz-Hauses. Sie führen Gespräche, gehen spazieren und schenken den Bewohnern ihre Zeit. Außerdem bereichern sie das Alltagsleben mit eigenen Angeboten, wie z. B. gemeinsames Backen, Chorsingen, Rätselrunden, Bingo-Spiel u.a., und unterstützen bei Feiern und Ausflügen. 2013 feierte die Gruppe ihr 25-jähriges Bestehen. Aufgrund ihres großen persönlichen ehrenamtlichen Engagements wurden die Grünen Damen und Herren als „Burscheider des Jahres 2016“ vorgeschlagen, von der Auswahlkommission für die Ehrung ausgewählt und durch den Rat der Stadt bestätigt.

Burscheider des Jahres 2015:
Freiwillige Feuerwehr Burscheid
Seit über 140 Jahren helfen Frauen und Männer mit großer Aktivität und Tatkraft den Bürgern der Stadt Burscheid, durchreisenden Menschen auf der Autobahn 1 und in Nachbargemeinden. Zum Alltag der zurzeit 120 aktiven freiwilligen Feuerwehrleute gehören das Retten von Mensch und Tier aus Gefahren, das Löschen von Bränden, das Bergen von Hab und Gut und das Schützen bei Sturm und Unwetter. Im vergangenen Jahr hatte die Freiwillige Feuerwehr 209 Einsätze mit insgesamt 3541,57 Einsatzstunden, darunter 42 Einsätze auf der Bundesautobahn. Die meisten Einsätze (126) waren Alarmierungen für technische Hilfe (z. B. Menschen in Notlage, Verkehrsunfälle/-störungen, Wasser- und Sturmschäden), gefolgt von 48 Alarmierungen für Feuer (hauptsächlich Kleinbrände). Es gab aber auch 19 Mal blinden Alarm. Bei den Einsätzen 2015 gab es 77 Verletzte und 3 Tote. Beim Einsatz- bzw. Übungsdienst wurden auch 2 Feuerwehrleute leicht verletzt. Zum freiwilligen Engagement bei der Feuerwehr zählen aber nicht nur die unterschiedlichen Einsätze, sondern vor allem auch Übungen und Lehrgänge, in denen der Notfall geprobt wird. Die Freiwillige Feuerwehr Burscheid wurde am 1. August 1875 gegründet. Inzwischen besteht sie aus den vier Löschzügen (Burscheid, Hilgen, Dierath, Paffenlöh) und der Jugendfeuerwehr. Weitere Informationen zur Freiwilligen Feuerwehr Burscheid erhalten Sie hier.

Burscheider des Jahres 2014:
Team der ehrenamtlichen Hospizhelferinnen und -helfer des Ökumenischen Hospiz Hausbetreuungsdienst Burscheid e. V. (ÖHHB)
Der ÖHHB hat es sich zur Aufgabe gemacht, schwer kranke, sterbende und trauernde Menschen Burscheids in ihrem häuslichen Umfeld zu begleiten und zu betreuen, unabhängig von ihrer Nationalität, Weltanschauung oder Religionszugehörigkeit. Etwa 30 Hospizhelferinnen und -helfer sind ehrenamtlich im Einsatz, um ein würdevolles, selbstbestimmtes Sterben zuhause zu ermöglichen. Sie begleiten fachkundig schwerkranke oder sterbende Menschen und ihre Angehörigen in ihrer vertrauten Umgebung. Dies beinhaltet Unterstützung und Entlastung, damit Familie, Angehörige und Freunde diesen Prozess aktiv mitgestalten können. Auch stehen die Ehrenamtlichen trauernden Menschen zur Seite, die Angehörige oder nahestehenden Menschen verloren haben. Jedes Jahr erfahren so über 50 Menschen individuelle Begleitung und Betreuung ganz nach ihren Wünschen und Bedürfnissen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.oehhb.de.

Burscheider des Jahres 2013:
Herr Otto Mücke
für sein über 50 jähriges Engagment im Badmintonsport und sein über 10jähriges Engagement in der Lambertsmühle. Zunächst in Leverkusen aktiv, war er 1970 einer der Gründerväter der Badmintonabteilung des TTC Grün Weiß Burscheid 1948 e.V. und bis 1987 Mitglied im Abteilungsvorstand. 1987 machte sich dann die damalige Badmintonabteilung als Burscheider Badminton Club e.V. (BBC) selbständig. Von da an übernahm Otto Mücke 20 Jahre lang, von 1987 bis 2007, den ehrenamtlichen Posten des Vereinsvorsitzenden. Otto Mücke engagierte während dieser Zeit und engagiert sich auch heute im Alter von 78 Jahren noch in hohem Maße für seinen Verein. Badminton ist aber nicht die einzige Leidenschaft von Otto Mücke. Neben seinem Engagement für den Badmintonsport ist Otto Mücke bereits seit über 10 Jahren im Verein zur Förderung der Lambertsmühle zu Burscheid e. V. aktiv – ebenfalls ehrenamtlich. Dank des ehernamtlichen Engagements gelingen die kreative Wiederbelebung der Lambertsmühle und die Ausgestaltung des übernommenen Erbes zum Nutzen der Bürgerinnen und Bürger. Weitere Informationen zur Lambertsmühle und deren Förderverein erhalten Sie hier.

Burscheider des Jahres 2012:
Team der Bürgerbusfahrerinnen und -fahrer
für die stete Freundlichkeit und besondere Hilfsbereitschaft im Umgang mit den jährlich ca. 12.500 Fahrgästen. Der Bürgerbus sichert die Mobilität vieler insbesondere älterer Menschen und schließt eine Versorgungslücke im öffentlichen Personennahverkehr. Unter dem Motto „Bürger fahren für Bürger“ steuern rund 30 ehrenamtliche Fahrerinnen und Fahrer als Hauptakteure des Bürgerbusverkehrs den Kleinbus mit acht Sitzplätzen nach einem festen Fahrplan durch Burscheid; z. B. vom Busbahnhof über den Griesberg, zu den Supermärkten und Discountern an Rande der Stadt sowie zum Burscheider Bad. Weitere Informationen zum Bürgerbusverein Burscheid e. V. erhalten Sie hier.

Burscheiderin des Jahres 2011:
Frau Ursula Simon
für ihr großes ehrenamtliches pädagogisches Engagement nach der Pensionierung. Seit 2005 gibt Ursula Simon u. a. regelmäßigen ehrenamtlichen Unterricht an der Montanusschule. Dort unterrichtet sie „Deutsch als Zweitsprache“. Etwa 60 % der angemeldeten Burscheider Kinder mit Migrationshintergrund werden in der Montanusschule unterrichtet. Ursula Simon setzt sich immer noch mit ganzer Kraft dafür ein, den bedürftigsten Kindern ausdauernd und langfristig fachgerechten Unterricht zu erteilen.

Burscheider des Jahres 2010:
Herr Keimpe Grijpstra

Burscheiderin des Jahres 2009:
Frau Barbara Schaaf

Burscheider des Jahres 2008:
Herr Martin Heykants

Burscheider des Jahres 2007:
Herr Walter Kolbe

Burscheiderin des Jahres 2006:
Frau Carmen Lienke-Blumberg

Burscheiderin des Jahres 2005:
Frau Hanni Dreyer

Burscheider des Jahres 2005:
Herr Fritz Jansen

Burscheiderin des Jahres 2004:
Frau Thekla Glasow

Burscheider des Jahres 2004:
Herr Lothar Schneider

Burscheiderin des Jahres 2003:
Frau Sigrid Hentschel

Burscheider des Jahres 2003:
Herr Friedel Widdig

Burscheiderin des Jahres 2002:
Frau Ulrike Hanke

Burscheider des Jahres 2002:
Herr Günter Dreyer

Burscheiderin des Jahres 2001:
Frau Ilse Kupsch

Burscheider des Jahres 2001:
Herr Bernhard Lemmen

zurück

Seite übersetzen

Unsere Werbepartner vor Ort