19. Januar 2018

Sturmschäden

Warnung vor Behinderungen durch Sturmtief „Frederike“ auf öffentlichen Straßen und Wegen.
Schild Durchfahrt verboten

Sturmtief „Frederike“ hat auch in Burscheid für zahlreiche Behinderungen durch umgestürzte Bäume, Telefonmasten sowie durch bereits herabgefallene oder vom Abfallen bedrohte Äste gesorgt. Deswegen weist das Ordnungsamt vorsorglich auf mögliche Gefahren beim Benutzen öffentlicher Straßen und Wege hin.

Da nicht alle Schäden auf den ersten Blick erkennbar sind, werden die Einwohner gebeten, mit der entsprechenden Sorgfalt vorzugehen. Insbesondere Bereiche mit Baumbewuchs (z.B. Friedhof, Parkanlagen, Wald, Radtrasse) sollen nach Möglichkeit gemieden werden.

Die Technischen Werke Burscheid, die Feuerwehr und Privatpersonen sind dabei, die Gefahrenstellen zu sichern. Zum Teil sind Absperrungen aufgestellt worden, um auf Behinderungen aufmerksam zu machen. „Besonders Kinder, Radfahrer und Fußgänger sollen die Absperrungen und Hinweise beachten und auch zur Not erforderliche Umwege in Kauf nehmen“ warnt Marco Fuss, Leiter des städtischen Ordnungsamtes.

Private Grundstücksbesitzer sind im Rahmen ihrer Verkehrssicherungspflicht gehalten, mögliche Gefahren umgehend zu beseitigen bzw. die erforderlichen Maßnahmen einzuleiten.

Derzeit ist nicht abzusehen, wie lange die Beseitigung der Schäden im Stadtgebiet andauern wird.

Seite übersetzen

Unsere Werbepartner vor Ort