30. Oktober 2017

Flüchtlingshilfe

Burscheider Flüchtlingshilfe sucht Unterstützung
Mutter und Kind

Zwischenzeitlich sind viele Asylverfahren von Menschen, die als Asylbewerber nach Burscheid gekommen sind, positiv beschieden worden. Das bedeutet, dass diese Menschen unterschiedlichster Herkunft ein Bleiberecht in Burscheid haben. Somit kommen viele neue Herausforderungen wie sie das tägliche Leben stellt, auf diesen Personenkreis - darunter auch Familien mit Kindern - zu.

„Diese Menschen benötigen Hilfe bei der Orientierung hier vor Ort“ berichtet Monika Wagner, die Ehrenamtskoordinatorin der Burscheider Flüchtlingshilfe. Sie berät und begleitet die Neuankömmlinge selbst intensiv, wünscht sich aber auch zusätzliche ehrenamtliche Unterstützung: „Wir suchen dringend weitere ehrenamtliche Helferinnen und Helfer mit etwas Tagesfreizeit, die bereit sind, eine Familie als Paten zu betreuen!“.

Tatkräftige Unterstützung bei der Betreuung

Insbesondere sucht die städtische Flüchtlingshilfe tatkräftige Unterstützung bei der Betreuung der inzwischen anerkannten Asylbewerber, wie beispielsweise Hilfe bei Behördengängen sowie bei der Wohnungssuche.

Es gibt darüber hinaus zahlreiche weitere Möglichkeiten für ein ehrenamtliches Engagement in der Burscheider Flüchtlingshilfe, z. B. bei der Begleitung von Gruppenaktivitäten wie Sport- oder Freizeitangeboten. „Gerne können Ehrenamtliche auch mit eigenen Ideen, die sie selbst umsetzen möchten, auf mich zukommen“ bietet Monika Wagner an.

Ansprechpartnerinnen bei der Stadtverwaltung

Wer sich ehrenamtlich für Flüchtlinge und Asylbewerber mit Bleiberecht in Burscheid engagieren möchte, kann Monika Wagner oder Maryam Brück per E-Mail über fluechtlingshilfe@burscheid.de erreichen. Außerdem gibt es Auskünfte unter Tel.-Nr. 02174 670-374 (eingeschränkte Sprechzeiten).

Seite übersetzen

Unsere Werbepartner vor Ort