14. August 2017

Buchsbaumzünsler auf dem Friedhof

Die Friedhofverwaltung rät zur gesonderten Entsorgung der vom Buchsbaumzünsler befallenen Buchsbäume.
vom Buchsbaumzünsler befallener Buchsbaum

© TWB, A. Sawinski

Aufgrund seiner Symbolkraft ist der Buchsbaum auf jedem Friedhof zu finden, entweder als Grabeinfassung oder als Formgehölz – auch auf dem Burscheider Friedhof. Umso verheerender ist der Schaden, den seit geraumer Zeit der Buchsbaumzünsler dort anrichtet. An etlichen Grabstätten stehen die braun und angefressen aussehenden Pflanzen - ein Anzeichen dafür, dass die Raupen des Buchsbaumzünslers auch diese bereits befallen haben.

Der Buchsbaumzünsler ist ein aus Ostasien eingeführter Schädling, der binnen kürzester Zeit ganze Buchsbäume vernichtet. Der kurzlebige Schmetterling legt bis zu 300 Eier auf den Blattunterseiten der Buchspflanzen ab. Die bis zu fünf Zentimeter langen, gelbgrünen bis dunkelgrünen sowie schwarz und weiß gestreifte und mit schwarzen Punkten versehenen Raupen ernähren sich von den Blättern der Pflanze, verpuppen sich und vermehren sich extrem schnell, da es in Deutschland keine natürlichen Fressfeinde gibt. Experten sprechen davon, dass der Buchsbaumzünsler nicht mehr verschwinden wird.

Bekämpfung des Buchsbaumzünslers auf dem Friedhof ist erforderlich

Das städtische Friedhofsamt bezeichnet das Ausmaß der Schäden, die der Buchsbaumzünsler angerichtet hat, als so groß, dass vielen Grabnutzern nur noch die Möglichkeit bleibt, die Buchsbäume auf ihren Gräbern zu entfernen. Antoine Sawinski, stellvertretender Leiter des Baubetriebshofes: „Es bleibt leider keine andere Wahl, dem Schädling aufgrund des derzeitigen hohen Befalls Herr zu werden. Die Bekämpfung mit einem im Handel erhältlichen umweltverträglichen Pflanzenschutzmittel hilft nur gegen die Raupen, nicht jedoch gegen die abgelegten Eier.“

Gesonderte Entsorgung notwendig

Um noch nicht befallene Buchsbäume zu schützen, bittet die Friedhofsverwaltung die Angehörigen der Grabstellen, beschädigte Buchsbäume auf jeden Fall zu entfernen und über die eigene Restmülltonne zu entsorgen. Als besonderen Service für den städtischen Friedhof bietet der Baubetriebshof an, Buchsbaumabfälle in blaue Säcke zu füllen und neben die bereitstehenden Abfallbehälter zu legen. Diese werden dann der Müllverbrennung zugeführt.

Seite übersetzen

Unsere Werbepartner vor Ort