10. August 2017

Senioren-Hilfenetzwerk informiert:

Demenzreihe 2017 - Vortrag über das Thema „Hören und Demenz“ am 16. August im Haus der Begegnung.
Seniorin

Seniorin

Die Menschen in Deutschland werden immer älter und mit dem Alter nimmt auch das Risiko zu, an Demenz zu erkranken. Auch das Gehör kann sich im Alter verschlechtern. Das Senioren-Hilfenetzwerk der Stadt Burscheid lädt am 16. August um 18:30 Uhr in das Haus der Begegnung, Montanusstraße 8, ein, um verschiedenen Fragen im Zusammenhang mit den Themen Hören, Verstehen und Demenz nachzugehen.

Der Burscheider Hörgeräteakustikmeister J. Vossieck referiert über den Unterschied zwischen Hörverlust und der Abnahme geistiger Leistungsfähigkeit. Auch wird er an dem Abend der Frage nachgehen, ob schlechtes Hören ein erhöhtes Demenzrisiko birgt. Für Fragen zum Thema steht er gerne zur Verfügung.

Demenzreihe 2017 – monatlich wechselnde Veranstaltungen zum Thema

Das Jahr 2017 steht in Burscheid im Zeichen der Demenz. Das Senioren-Hilfenetzwerk der Stadt Burscheid, ein Zusammenschluss verschiedener Akteure der Altenhilfe, schließt sich der landesweiten Kampagne „Mensch auch mit Demenz“ an und organisiert monatlich wechselnde Veranstaltungen, um auf die Krankheit aufmerksam zu machen und die Beteiligung der an Demenz erkrankten Menschen zu fördern.

Informationen bei der Senioren- und Pflegeberatung der Stadt Burscheid

Für Auskünfte zur Demenzreihe steht die Senioren- und Pflegeberaterin der Stadt Burscheid, Cosima Schächinger, unter Tel. 02174 670-370 oder per E-Mail an: c.schaechinger@burscheid.de gerne zur Verfügung.

Seite übersetzen

Unsere Werbepartner vor Ort