04. Mai 2017

Fördermöglichkeiten für Kinder im Vorschulalter

Stadt lädt zu Informationsveranstaltungen am 10. und 11. Mai in Burscheid und Hilgen ein
Schulkinder

Schulkinder

„Lernen beginnt… nicht erst in der Schule!“ – unter diesem Motto bietet die Stadt Burscheid wahlweise zwei Informationsveranstaltungen an. Hierzu sind alle Eltern bzw. Erziehungsberechtigten von Kindern, die im Zeitraum vom 1. Oktober 2012 bis 30. September 2013 geboren sind und im Schuljahr 2019/2020 eingeschult werden, herzlich eingeladen.

Informieren können sich die Eltern bzw. Erziehungsberechtigte entweder am 10. Mai, 19:30 Uhr, in der Cariats- Kindertagesstätte Sonnenblume, Witzheldener Straße 7 in Hilgen oder am 11. Mai, 19:30 Uhr im Johanniter Familienzentrum Schützeneich, Auf der Schützeneich 2 + 4 in Burscheid.

Themen an beiden Abenden sind „Kooperation Eltern-Kindergarten-Grundschule“ und „Welche Kompetenzen braucht mein Kind? (Praxisbeispiele)“. Die Teilnahme an der Informationsveranstaltung ist freiwillig und dauert ca. 60 bis 90 Minuten.

Schulgesetz NRW sieht Beratung über Fördermöglichkeiten vor

Das Schulgesetz NRW (§ 36) sieht vor, dass Eltern, deren Kinder in zwei Jahren (Schuljahr 2019/2020) eingeschult werden, vom Schulträger gemeinsam mit den Leiterinnen der Tageseinrichtungen und der Grundschulen zu einer Informationsveranstaltung eingeladen werden, in der die Eltern über Fördermöglichkeiten, insbesondere auch über die Bedeutung kontinuierlich aufeinander aufbauender Bildungsprozesse, beraten werden.

Alle betroffenen Eltern bzw. Erziehungsberechtigten sind von der Stadtverwaltung bereits angeschrieben worden.

Weitere Informationen zum Thema gibt es im Internet unter www.schulministerium.nrw.de

Auskünfte erteilt das Schulverwaltungsamt, Frau Lietz, unter Tel. Nr. 02174 670-342.

Seite übersetzen

Unsere Werbepartner vor Ort