20. März 2019

Fachbeiräte für Senioren, Integration und Inklusion:

„Einmischen erwünscht“ - beispielweise wird der Seniorenbeirat am 26. Mai neu gewählt

Mitreden und mitentscheiden können, das ist vielen Einwohnern/-innen wichtig. Damit verbunden ist vielfach auch der Wunsch, Entscheidungen der Politik und der Verwaltung nachvollziehen und verstehen zu können. Diesem Wunsch kommt die Stadt Burscheid schon seit langem nach, und dies nicht nur durch gesetzlich vorgesehene Beteiligungsverfahren wie bei der Aufstellung von Bebauungsplänen und anderen Bauleitplanverfahren.  Regelmäßige Informationen erfolgen z. B. durch Infoveranstaltungen zu einzelnen Themen, auf der städtischen Internetseite, über den Infobrief, in Einwohnerfragestunden vor Rats- und Ausschusssitzungen sowie in regelmäßigen Bürgersprechstunden des Bürgermeisters. Das Handeln der Stadt wird dabei von dem Motto geprägt:  „Nicht über Bürger und Betroffene reden, sondern mit ihnen reden“.

Beirat Inklusion, Integrationsrat und Seniorenbeirat

Getreu dieses Mottos haben Rat und Verwaltung der Stadt Burscheid schon vor Jahren Fachbeiräte gebildet, wie den Burscheider Beirat Inklusion, den Integrationsrat und den Seniorenbeirat. Diese Beiräte beraten Politik und Verwaltung und sensibilisieren sie für spezielle Lebenssituationen. Allen drei Beiräten ist gemeinsam, dass sie von den betroffenen Einwohnern/-innen selbst gewählt werden, über ein eigenes – wenn auch kleines – Budget verfügen und ihre Vertreter/-innen in den Fachausschüssen der Stadt Burscheid sitzen und mitdiskutieren können.

Auch stoßen diese Fachbeiräte spezielle Veranstaltungen für ihre Zielgruppen an oder organisieren sie selber, wie z. B. das „Stadtteilkino“ in Burscheid und Hilgen. Oder das Theaterstück „2 x Heimat“, zu dem der Integrationsrat der Stadt Burscheid am 30. März einlädt. Weniger im Blickpunkt der Öffentlichkeit stehen dabei die Anregungen für städtische Baumaßnahmen, wie z. B. Vorschläge für Standorte von Sitzbänken, Behindertenparkplätze u. ä.

Seniorenbeirat wird am 26. Mai neu gewählt – Interesse an einer Kandidatur?

Eine Möglichkeit sich einzubringen haben die Burscheider Seniorinnen und Senioren am 26. Mai, sei es als Kandidat oder als Wähler des Seniorenbeirates. Einzelheiten hierzu wird die Stadtverwaltung in Kürze bekannt geben. Wer Interesse an einer Kandidatur hat, kann sich schon jetzt per E-Mail bei der Stadtverwaltung, Herrn Haendeler – c.haendeler@burscheid.de  – oder bei Frau Sarx vom Seniorenbeirat – bsarx.burscheid@t-online.de   - melden.

 

 

Fachbeiräte  arbeiten ehrenamtlich

Die Arbeit der Beiräte wird von ehrenamtlich engagierten Einwohnern/-innen getragen. Hierzu zählen bei allen Beiräten die direkt gewählten Mitglieder und  darüber hinaus ehrenamtlich Engagierte, die diese unterstützen und bei einzelnen Veranstaltungen mithelfen. Alle Sitzungen der Fachbeiräte sind öffentlich; Zuhörer sind stets willkommen. „Leider wird diese Möglichkeit nur von wenigen genutzt“,  bedauert Barbara Sarx vom Seniorenbeirat und wünscht sich ein ausdrückliches Einmischen.  Auch der Integrationsrat und der Beirat Inklusion freuen sich über mehr Interesse und Beteiligung der Bevölkerung an ihrer Arbeit. 

Seite übersetzen

Unsere Werbepartner vor Ort