01. Februar 2019

Stadtteilkino in Hilgen am 17. Februar:

Hochspannender Klassiker in Schwarz-Weiß aus dem Jahr 1957
"Vorhang auf - Film ab"

"Vorhang auf - Film ab" für das Stadtteilkino in Hilgen

Der Seniorenbeirat der Stadt Burscheid in Kooperation mit dem Initiativkreis „Hilgen lebt“ lädt zum Stadtteilkino am 17. Februar um 15:30 Uhr in die ehemalige Bahnhofsgaststätte des „Alten Bahnhof Hilgen“ ein. Einlass ist um 15:00 Uhr. Gezeigt wird ein hochspannender Klassiker in Schwarz-Weiß aus dem Jahr 1957.

Filmdauer: 92 Minuten

FSK: 12 Jahre

Aus vorführrechtlichen Gründen darf der Filmtitel nicht genannt werden.

Zum Inhalt des Films:

Ein junger Mann aus dem Slumviertel in New York ist angeklagt, seinen gewalttätigen Vater erstochen zu haben. Zwei Zeugen wollen die Tat gesehen bzw. gehört haben. Im Hinterzimmer eines Gerichts haben sich zwölf Geschworene zurückgezogen, um den Mordprozess zu klären. Der Fall scheint eindeutig zu sein und lässt nur ein Todesurteil zu.

Nur ein Geschworener plädiert auf "nicht schuldig". Er hat berechtigte Zweifel an der Schuld des Angeklagten. Nach hitzigen Diskussionen ändert sich die Stimmverteilung langsam zugunsten des Angeklagten, ein Freispruch kann aber  nur einstimmig erfolgen..

Ein Klassiker, über den leichtfertigen Umgang mit einem Menschenleben, der nichts an Aktualität verloren hat .

Ein Eintrittsgeld wird nicht erhoben.

Über eine Spende zur Finanzierung der Kosten für Vorführrechte und GEMA-Gebühren würden sich die Organisatoren allerdings sehr freuen.

Seite übersetzen

Unsere Werbepartner vor Ort