19. November 2018

Bedarfsplanung für Tagesbetreuung:

Rheinisch-Bergischer Kreis gut für nächstes Kindergartenjahr aufgestellt
Kleinkinder malen

Der Rheinisch-Bergische Kreis ist für das kommende Kindergartenjahr gut vorbereitet. Die aktuelle Planung des Jugendamtes wurde jetzt im Jugendhilfeausschuss vorgestellt. Demnach geht das Kreisjugendamt davon aus, den Rechtsanspruch auf eine Betreuung für über einjährige Kinder in den drei Kommunen Burscheid, Kürten, Odenthal, für die das Kreisjugendamt zuständig ist, zu erfüllen. Für 38 Prozent der unter Dreijährigen und 95 Prozent der über Dreijährigen soll im Kindergartenjahr 2019/2020 ein Betreuungsplatz angeboten werden. Mit einer Quote von 95 Prozent kann erfahrungsgemäß die Nachfrage ausreichend gedeckt werden. Bei den unter dreijährigen Kindern wird hingegen mit einem Zuwachs der Nachfrage bis 2020/2021 gerechnet, sodass eine Betreuungsquote von 40 Prozent angestrebt wird.

Maßnahmen

Damit möglichst alle Kinder versorgt werden können, fördert der Rheinisch-Bergische Kreis verschiedene Maßnahmen. So hat zum 1. August die neue DRK-Kindertagesstätte in Burscheid ihren Betrieb aufgenommen und bietet nun Platz für insgesamt 60 Kinder. Zusätzlich sollen 19 weitere Plätze in der Kindertagespflege im laufenden Kindergartenjahr entstehen. „Der Rheinisch-Bergische Kreis engagiert sich stark dafür, dass jedes Kind einen passenden Betreuungsplatz bekommt. Da wir in diesem Jahr das Angebot ausgeweitet haben, gehen wir davon aus, dass auch im kommenden Jahr alle einen Platz bekommen“, so Heinz-Peter Höller vom Kreisjugendamt.

In Kürten wird die Versorgung durch drei zusätzliche Kitagruppen und zwei Großtagespflegen mit 83 Plätzen gewährleistet. Geplant sind daneben 26 weitere Plätze in der Kindertagespflege.

In Odenthal-Glöbusch entsteht derzeit eine neue Kita mit 52 Plätzen. Diese soll voraussichtlich im Sommer fertiggestellt werden.

Hintergrund

Die Bedarfsplanung für das Kindergartenjahr wird jeweils im Herbst des Vorjahres durch das Jugendamt vorgenommen. Für das kommende Kindergartenjahr 2019/2020 geht der Rheinisch-Bergische Kreis insgesamt von einem Bedarf von 2.162 Plätzen in Burscheid, Kürten und Odenthal aus. Die Daten dafür werden über eine Abfrage bei den Einwohnermeldeämtern der jeweiligen Kommunen ermittelt. Daneben fließen konkrete Anfragen über das Elternportal „Little Bird“, Bevölkerungsprognosen, Geburtenrate, Zuzüge und Erfahrungswerte der vergangenen Jahre in die Planungen ein.


Quelle: Pressemitteilung des Rheinisch-Bergischen Kreises vom 15.11.2018

Seite übersetzen

Unsere Werbepartner vor Ort