06. März 2017

Sport-Ehrungen 2016 in Burscheid

Sportlerehrung 2016: Stephanie Brückner (Westernreiterin), Darius Baron (Fußballtennis) und die F1 Junioren-Fußballmannschaft des BV Burscheid wurden geehrt. Die Ehrenamtlichen im Sport 2016 heißen Manfred Pickhardt (TGH), Peter Ortmann (BV Burscheid), Hans Kirch (BTG) und Thomas Faust (TBÖ).
Sportlerehrung 2016

Im Rahmen einer Feierstunde am 3. März im Haus der Kunst ehren die Stadt Burscheid und der Stadtsportverband wieder besondere Leistungen der sportlich Aktiven und im Sport engagierten Menschen. Durch sportliche Erfolge und außergewöhnliches Engagement im und für ihre Vereine bestätigen die „Ausgewählten“ jedes Jahr aufs Neue, dass Burscheid „die sportliche Stadt“ im Bergischen Land ist.

Gemeinsam nehmen Bürgermeister Stefan Caplan und der Vorsitzende des Stadtsportverbandes, Bodo Jakob, die folgenden Auszeichnungen vor:

Sportlerin des Jahres 2016:

Stephanie Brückner, wohnhaft in Burscheid

Westernreiten

Erfolgsgeschichte:

  • 3-fache Europameisterin 2016 im Nachwuchsbereich
  • Gold: Sieg im Horse & Dog Trail bei der rasseoffenen German Open, Horsemanship-Prüfung und in einer Showmanship-Prüfung.
  • zweifache NRW-Meisterin im Westernreiten
  • Durch die vielseitigen Erfolge bei den Titelkämpfen 2016 wurde Stephanie Brückner extra vom Veranstalter mit einem „Buckel“ geehrt. Eine solche individuelle gestaltete Gürtelschnalle ist quasi der spezielle Orden der Westernreiter.
  • Sie hat eine sensationelle Jugend-Karriere hinter sich. Sie wurde im Jahr 2013 als 15jährige von der Reiterlichen Vereinigung mit dem Goldenen Reitabzeichen ausgezeichnet.
  • Bereits 2013 wurde Stephanie als damals 15jährige für ihre Erfolge von der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) mit dem Goldenen Reitabzeichen ausgezeichnet. So jung wurde wohl bis heute reitweisen übergreifend kein anderer Reiter damit geehrt.
  • Neben den EM Titeln sammelte Stephanie Brückner jetzt und in früheren Jahren zahlreiche Deutsche Meistertitel als Einzelstarterin oder mit dem Team Rheinland bei den Mannschafts-Meisterschafften.
  • Stephanie wurde ausgezeichnet als erfolgreichste Jugendliche Deutschlands, war Sportlerin des Jahres 2013 der Stadt Burscheid und zweimal wurde sie aufgrund ihrer Leistungen zu den Jugend-Weltmeisterschafften in den USA eingeladen.
  • Stephanie wird von ihrer Mutter Andrea Brückner auf dem Köttershof in Leverkusen-Lützenkirchen trainiert.

Aufgrund ihrer besonderen Erfolge wurde Stephanie Brückner als Sportlerin des Jahres 2016 vorgeschlagen.

Sportler des Jahres 2016:

Darius Baron (40)
Fußballtennis im Verein Reha-Aktiv-Sport Witten, wohnhaft in Burscheid

Erfolgsgeschichte:

  • Deutscher Meister durch den Sieg des Länderpokals
  • Jeden Freitag fährt er zu seinem Verein Reha-Aktiv-Sport Witten und spielt mit seiner Mannschaft in der höchsten Liga in Deutschlang (Landesliga).
  • Bei der Teilnahme an dem Länderpokal war Darius Baron der einzige seines Teams.
  • Qualifizierung als einer der acht besten NRW-Spieler.
  • Darius ist in der Mannschaft dafür zuständig, den Ball nach dem Auftakt über die Linie zu befördern.
  • Darius Baron musste auch im Jahr 2000 kämpfen – um sein Leben. Er war damals 24 Jahre alt, als er mit seinem Motorrad an der Markusmühle verunglückte. Er verlor bei dem Unglück leider seinen linken Arm. Aber er gab nicht auf – er war und ist heute noch ein Kämpfer. Er sagte sich: „Ich habe mir gesagt, es geht weiter. Und ich wollte mir auch zeigen, dass ich körperlich mithalten kann“.

Aufgrund seiner besonderen Erfolge wurde Darius Baron als Sportler des Jahres 2016 vorgeschlagen.

Mannschaft des Jahres 2016:

F1 Fußballmannschaft im Ballspielverein Burscheid 1911 e.V.

Spieler (7 - 8 Jahre): Adil Asrouti, Luis Barbosa, Adam Chwalek, Leandro da Cunha, Arlind Gashi, Philipp Geurtz, Dimitrios Ioannidis, Samet Ispir, Arda Iz, Furkan Kekevi, Jonathan Rothe, Joel Schröder, Arbin Uzeiri, Ardit Uzeiri, Fati Kaan Akin

Erfolgsgeschichte:

  • Die aktuelle F1 Mannschaft des BV Burscheid hat ein sehr erfolgreiches Jahr 2016 abgeschlossen. In der ersten Jahreshälfte hatte sich das F1-Team als jüngerer Jahrgang bereits einen Respekt der gegnerischen Teams erarbeitet. Untermauert wurde dies auch in der zweiten Jahreshälfte, in der das Team nur knapp und sehr unglücklich die Qualifikation für die Endrunde in der Gruppe A verpasste.
  • Abgeschlossen wurde das Jahr 2016 mit insgesamt 18 Siegen bei 135 : 49 Toren, sieben Niederlagen und zwei Unentschieden.
  • Die Krönung war der Turniersieg beim Internationalen Turnier in Heumen / Niederlande Ende Mai 2016. Hier konnte das Team ungeschlagen (5 Siege, 29 : 0 Tore) und ohne Gegentor den Turniersieg ergattern.
  • Selbst das Finale konnte mit 6 :0 Toren gewonnen werden.

Aufgrund ihrer besonderen sportlichen Erfolge und als Beispiel dafür, dass der Sport zur erfolgreichen Integration beiträgt, wurde die F1 – Fußballmannschaft des Ballspielvereins Burscheid 1911 e.V. als Mannschaft des Jahres 2016 vorgeschlagen.

Ehrenamtliche im Sport des Jahres 2016:

Was wäre der Burscheider Vereinssport ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer und Akteure. Stellvertretend für alle Ehrenamtlichen im Sportbereich und aufgrund ihrer persönlichen jahrelangen aktiven Mitarbeit sind folgende Personen vorgeschlagen worden:

Hans Kirch, Burscheider Turngemeinde 1867 e.V. (BTG)

· Vereinsmitglied seit 1.1.1980

· Davor hat er ab 1976 mit Andreas Weiß Sport und die Abnahme der Sportabzeichen bei den Goetze-Lehrlingen geleitet (nachher alleine) bis 1984. Danach hat er für die BTG und den Stadtsportverband weiter gemacht.

· Kinderturnwart 1988 -1993

· Übungsleiter Jungen - Turnen / Begleiter Vater/Sohn-Zeltlager

· Jugendbetreuermedaille 1988, Bronzene Ehrennadel der BTG 1984, Silberne Ehrennadel der BTG 1991

· Helfer Leichtathletik bei Michael Klose seit ca. 2 Jahren

· Seit sechs Jahren stellvertretender Vorsitzender des Stadtsportverbandes Burscheid, aktiver Helfer beim Burscheider Stadtlauf und „ Streckenpräparator“, seit der 10Km-Lauf über die Bahntrasse geführt wird.

Hans Kirch ist noch heute Sportabzeichen-Abnehmer für die BTG auf dem Sportplatz Griesberg. Dort verfolgt er mit der ihm eigenen Hartnäckigkeit, jede kleine Delle, die die Bespielbarkeit des Platzes oder der Leichtathletikbereiche beeinträchtigt. Schon früh war er auf der Suche nach Alternativen zur pflegeintensiven Aschenbahn und grub immer wieder neue Vorschläge zur Verbesserung der Situation aus. Mit seinen hartnäckigen Vorschlägen hat Hans Kirch mit dazu beigetragen, dass sich die Sporttreibenden auf dem Sportplatz Griesberg auf die neue Tartanbahn freuen dürfen, dessen Förderung durch das Land NRW bereits genehmigt wurde.

Für seinen ehrenamtlichen Einsatz und seine Leistungen wurde Hans Kirch von ihrem Verein zum „Ehrenamtler im Sport des Jahres 2016“ vorgeschlagen.

Peter Ortmann, Ballspielverein Burscheid 1911 e.V. (BV Burscheid)

Zu seinen Hobbys zählen neben dem Fußball der Marathonlauf, Schwimmen sowie Spinning. Seine Laufbahn als Ehrenamtler beim BV 1911 Burscheid begann er im Jahr 2013. Als Co-Trainer in der Jugend arbeitete er sich in die Strukturen des Vereins ein und erkannte schnell, dass helfende Hände überall benötigt wurden. Die Entscheidung, sich als Jugendgeschäftsführer in die Vereinsarbeit einzubringen, war für alle Beteiligten ein Glücksfall.

Sowohl beim Fußballverband Niederrhein, dem Kreis Remscheid als auch bei den Vereinen genießt Peter Ortmann höchste Wertschätzung. Die zeitintensive Arbeit mit Sponsoren und Ausrüstern kann man gar nicht hoch genug einschätzen, vom Tagesgeschäft, den Krisenbewältigungen sowie dem Trainerjob ganz zu schweigen.

Es wird auf einige Highlights im Jahr 2017 hingewiesen: So fand z.B. am 29. Januar das „Spaghetti-Turnier“ für E-Junioren mit Beteiligung einiger namhafter Mannschaften (Bayer04, Fortuna Köln, Viktoria Köln usw.) statt. Es folgte am 5. Februar der Junioren-Cup für F-Jugendliche.

Saisonabschlussfahrten werden bisher für die D-Jugend nach Speyer, für die E-Jugend zum Baumwipfelpfad Panarbora nach Waldbröl und die F-Jugend zum Fußballgolfen organisiert.

Am 24. und 25. Juni findet erstmals der „Tag des Jugendfußballs“ des Kreises Remscheid statt. Als krönender Abschluss konnte in der Woche ab dem 24. Juli die Dirk Lottner-Fußballschule verpflichtet werden. All diese Errungenschaften hat der BV 1911 Burscheid dem ehrenamtlichen Mitwirken des Jugendgeschäftsführers Peter Ortmann zu verdanken.

Für seinen ehrenamtlichen Einsatz und seine Leistungen wurde Peter Ortmann von seinem Verein zum „Ehrenamtler im Sport des Jahres 2016“ vorgeschlagen.

Manfred Pickhardt, Turngemeinde Hilgen 04 e.V. (TG Hilgen)

Als Übungsleiter der TG Hilgen hält Manfred Pickhardt seine Dienstags-Seniorengruppe seit vielen Jahren zusammen. Sein Engagement ist sehr bemerkenswert. Zu den Senioren hat er ein besonders stark ausgeprägtes Verhältnis. Regelmäßig trifft man sich am Dienstagabend, um sich unter seiner Anleitung fit zu halten.

Die Seniorengruppe wird von ihm auch durch halbjährlich stattfindende Wanderungen in Schwung gehalten. Insgesamt hat Manfred Pickhardt 62 Wanderungen organisiert.

Für seinen ehrenamtlichen Einsatz und seine Leistungen wurde Manfred Pickhardt von seinem Verein zum „Ehrenamtler im Sport des Jahres 2016“ vorgeschlagen.

Thomas Faust, Turnerbund Gross-Oesinghausen 1884 e.V. (TBÖ)

· Vereinsmitglied seit 15.03.1994

· Aktiv in der Tischtennis-Abteilung.

· Ab 1995 ist Thomas Faust Hausmeister in der vereinseigenen Halle des TBÖ im Weidenweg – zunächst im Dreier-Gremium, seit 2005 ist er allein verantwortlich.

· Mit seinem handwerklichen Geschick hat er alles in Bezug auf die Arbeiten an der Halle „im Auge“. Die Belange werden von ihm koordiniert. Die letzten großen Arbeiten waren die Sanierung und Neugestaltung der Herren-Dusche.

· Nicht nur in der Halle, sondern auch außerhalb der Halle ist er aktiv: So wurde von ihm der Parkplatz hinter der Halle geplant und gestaltet.

· Auch die laufenden Arbeiten, wie Pflege der Grünfläche, der Zufahrten sowie Parkplätze säubern und im Winter von Schnee befreien, werden von ihm erledigt.

· Sein handwerkliches Geschick ist „unbezahlbar“.

Für seinen ehrenamtlichen Einsatz und seine Leistungen wurde Thomas Faust von seinem Verein zum „Ehrenamtler im Sport des Jahres 2016“ vorgeschlagen.

Seite übersetzen

Unsere Werbepartner vor Ort